Wortschatz 3

 

Anwendung Herrschaft über alles Unter-In-Auf-Ueber der Erde

 

- Darum hat ihn auch Gott hoch erhoben und hat ihm den Namen gegeben, der über alle Namen ist, dass in dem Namen Jesus sich beugen sollen aller deren Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind, und alle Zungen bekennen sollen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes des Vaters. Philipper 2:9-11

 

- Herrschaft über alle Gewalt, Throne, Macht und Herrschaft. Eph. 1:21

 

- Er hat das Wort dem Volk Israel verkündigt, durch Jesus Christus, welcher Herr ist über alle. Apostelgeschichte 10:36

 

- Seine Herrschaft währet für und für. Ps. 145:13

 

- Herrschaft ruht auf meinen Schultern. Jes. 9:5

 

- In Ihm (Eins mit Ihm - und alles, was mein ist, das ist dein, und was dein ist, das ist mein; und ich bin in ihnen verherrlicht. Joh. 17:10, Lk. 15:31) In Ihm ist alle Herrschaft¨geschaffen. Kolosser 1:16

 

- Ich bin berufen zu Seiner Herrlichkeit. 1. Thessal. 2:12

 

- Du musst ein König sein, bevor du den Thron besteigst! Ich entdecke den König in mir und werde zum König. Adler haben einen anderen Verhaltenskodex als Hühner. Als Ebenbild Gottes gehörst du dem Geschlecht des höchsten Adels an, das überhaupt je existierte. Dieses Geschlecht bleibt in Ewigkeit be-stehen. Ich habe das Recht in Seinem königlichen Segen zu leben. Ein König ist ein Würdenträger. Ich bete, dass ich würdig bin! Ich bin Würde Gottes! Ich habe ein köngigliches Selbstbild und erlebe königlichen Wohl-stand. Denn wer hat (Vorweg-Glauben) dem wird gegegeben. Markus 4:25 Kein warten, sondern ich fördere dieses königliche Bewusstsein meines königlichen Einsseins mit Ihm in mir! Ich bin geradezu zum Magneten Seines unermesslichen Segens geworden. Ich bin jetzt und immerzu unermesslicher Segen Gottes zu meiner Auferbauung. Mein königliches Verhalten signalisiert meinem Herzen, dass ich das Königreich Gottes in mir gefunden habe. Es macht mich bereit dafür, Gnade und Segen in unverschämten Mass zu empfangen. Es signalisiert Gott in mir, dass ich meinen Stand als Sein Ebenbild nun ernsthaft eingenommen habe! Es grenzt mich von den religiösen Kleindenkern ab, die meinen es sei Gotteslästerung, wenn ich mich eins mit dem Allerhöchsten sehe. Ich bin berufen, ein Kanal der königlichen Salbung Seiner Exzellenz, dem König der König, zu sein! Offenbarung 1:5

 

- Ich habe Teil an der Herrlichkeit Gottes. 1. Petrus 5:1

 

- Glauben an Jesus Christus – den Herrn der Herrlichkeit. Jak. 2:1

 

- Ich bin zur Herrlichkeit geführt. Hebr. 2:10

 

- Er will mich über viel setzen. Mt. 25:21

 

- Gott schuf den Menschen, um in seiner Herrlichkeit zu leben. Er krönte Adam, den ersten Menschen, mit Herrlichkeit und Ehre (Psalm 8:5). Die Herrlichkeit Gottes lag auf Adam. Er sah genauso aus wie Gott. Er trug ein Kleid aus Licht und hatte die gleiche Kraft und Autorität und Erscheinung wie Gott selbst.

 

- Adam und Eva bedeckten ihren Körper mit Herrlichkeit, die aus ihrem inneren Wesen heraus gebildet wurde. Das Leben Gottes in Adam strahlte durch sein Fleisch die Herrlichkeit Gottes aus.

 

- Die Sünde beraubte den Menschen der Herrlichkeit Gottes. Als er Gott ungehorsam war, verlor er die innere Kraft, diese Herrlichkeit zu erzeugen und hervorzubringen. Er hatte kein Leben in sich, um diese Bedeckung festzuhalten. Der geistliche Tod hielt Einzug in ihn und es konnte nur Finsternis von ihm ausgehen. Es gab keine Herrlichkeit mehr in Adam, die hätte offenbart werden können. Was für ein verheerender Schlag gegen Gottes Menschen, den Gott nach seinem eigenen Bilde geschaffen hatte.

 

- Gott sagte Mose: „So wahr ich lebe, soll die ganze Erde mit der Herrlichkeit des Herrn erfüllt werden.“ 4. Mo. 14:21

 

- Denn wenn du mit deinem Munde bekennst, dass Jesus der Herr ist, und in deinem Herzen glaubst, dass ihn Gott von den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet. Römer 10:9

 

- Jesus Christus, unseren Herrn der Herrlichkeit. Jakobus 2:1

 

- Herr über Tote und Lebende sein. Rö. 14:9

 

- Wach auf und steh auf von den Toten. Eph. 5:14

 

- Fähigkeit von den Toten erwecken. Hebr. 11:19

 

- Und Gott schuf den Menschen ihm zum Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; männlich und weiblich schuf er sie. Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen; Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde und machet sie euch (mit all ihren enormen Reichtümern) untertan und herrschet über die Fische im Meer und über die Vögel des Himmels und über alles Lebendige, was auf Erden kriecht. 1. Mose 27:28

 

- Du nimmst dich meiner an und hast mich mit Herrlicheit und Ehre gekrönt, zum Herrn gemacht über deiner Hände Werke. Alles hast du unter meine Füsse getan. Schafe und Rinder allzumal, dazu auch die wilden Tiere, die Vögel unter dem Himmel und die Fische im Meer und alles, was die Meere durchzieht. Ps. 8:8-9

 

 

 

Anwendung Herrschaft über Bäume, Holz und Papier

 

- Nimmermehr in Ewigkeit. Feigenbaum, Matthäus 21:19, Mk. 11:13

 

- Bäume, Holz, Papier herrschen: Mt. 21:18, Mk. 11:14, Lukas 23:6, 1. Korinther 20:26

 

- Alles samentragende Kraut soll dienen.

 

- (Problem)Berge zerschmelzen wie Wachs vor dem Herrn. Ps. 97:5

 

 

 

Anwendung Herrschaft über Wasser und im Wasser

 

- Du lässt meine Hand herrschen über das Meer und meine Rechte über die Ströme. Ich nenne dich: Vater, mein Gott und Hort, der mir hilft! Psalm 89:25-27

 

- Der Herr sprach zu Mose: Was schreist du zu mir? Du aber hebe deinen Stab auf und strecke deine Hand über das Meer und zerteile es, dass die Kinder Israel mitten durch das Meer auf dem Trockenen gehen.

 

2. Mo. 14:15

 

- Auf dem Wasser laufen. Matth. 14:26, Joh. 6:19

 

- Petrus ging auf dem Wasser. Mt. 14:29

 

- Herr bist du es, so heisse mich zu dir auf dem Wasser kommen! Da sprach Er: Komm! Und Petrus stieg aus dem Schiff und wandelte auf dem Wasser und kam auf Jesus zu. Matth. 14:28

 

- Schweig, sei still Wasser. Dem Wind und Wasser gebieten. Mt. 8:27, Lk.8:25

 

- Wasser in Wein umwandeln. Johannes 2:7

 

- Die da herrschen über die Fische im Meer. 1. Mose 26-28

 

- Einge grosse Menge Fisch fangen. Lk. 5:6

 

- Herrschen über die Fische im Meer und alles was die Meere durchzieht. Ps. 8:9

 

- Brot und Fisch vermehren. Matth. 14:19, Lk. 9:16, Mk. 6:41, Mk.8:6, Joh. 6:11

 

- Goldmünze in Fisch: Mt. 17:27

 

- Erfolg im Fischen: 1. Mo. 1:28 und Ps. 1:3 = Ich habe Herrschaft über Fische des Meeres und alles, was ich tue, hat Erfolg. Fische fangen: Lk. 5:4, Joh. 21:6

 

Anwendung Herrschaft über alles was in der Luft

 

- Herrschet über die Fische im Meer und über die Vögel des Himmels und über alles Lebendige, was auf Erden kriecht. 1. Mose 27:28

 

- Der Dienst der Engel. Hebräer 1:14

 

- Den Raben geboten zu versorgen. 1. Kö. 17:4

 

- Da streckte Mose seine Hand gen Himmel. Und es ward eine dicke Finsternis in ganz Aegyptenland ...aber bei allen Kindern Israels war es hell in ihren Wohnungen. 2. Mose 10:22

 

- Bist du ein Adler? Dann verlasse den Hühnerhof. Du wirst zu den Menschen, die du in dein Leben lässt. Aber die auf den Herrn harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden. Jesaja 40:31

 

 

 

Anwendung Herrschaft über Erde, in Boden

 

- Ich bin gekrönt mit Herrlichkeit und Ehre, herrschend über all die Werke seiner Hände: Ps. 8:4

 

- Denn die ganze Erde ist mein. 2. Mose 19:5

 

- Die ganze Welt ist vor Dir wie eine Stäublein. Wsh 6:26

 

- Denn die Erde ist des Herrn und ihre Fülle. 1. Kor. 10:26

 

- Denn das Land ist mein. 3. Mose 25:23

 

- Das Land gibt sein Gewächs. Ps. 67:7

 

- Du machst das land voll Früchte. Ps. 104:13

 

- So sollt ihr des Land`s Güter geniessen. Jesaja 1:19

 

- Ich weiss von keinem Gut ausser Dir. Ps. 16:2

 

- Die Erde ist voll Deiner (unserer) Güter. Ps. 104:24

 

- Gelobt seist du Herr, denn alles was im Himmel und auf Erden ist, das ist dein. 1. Chr. 29:10

 

- Die Erde ist des Herrn und was darin ist. Ps. 24:1 Diese Erde gehört nicht dem Teufel.

 

- (Problem)Berge zerschmelzen wie Wachs vor dem Herrn. Ps. 97:5

 

- Wo du Kupfererz aus den Bergen haust. 5. Mo. 8:9

 

- Werden hervorbrechen Ströme im dürren Land. Jesaja 35:6

 

- Ich bin über all Deine Güter gesetzt. Mt. 24:47

 

- Alles was im Himmel und auf Erden: 1. Chronik 29:10 (teile zusammen mit ihm)

 

- Die Erde und alles was darin ist: 5. Mose 10:14 (teile zusammen mit ihm)

 

- Die Starken der Erde: Psalm 47:10 (teile zusammen mit ihm)

 

- Gott ist noch Richter auf Erden: Psalm 58:12 (teile zusammen mit ihm)

 

- Herr über die Könige auf Erden: Offenbarung 1:5 (teile zusammen mit ihm)

 

- Die Erde und ihre Fülle: Psalm 89:12 (teile zusammen mit ihm)

 

- Der Erdkreis und alles was darauf ist: Psalm 50 :12 (teile zusammen mit ihm)

 

- In seiner Hand sind die Tiefen der Erde: Psalm 95:4 (teile zusammen mit ihm)

 

- Alles Wild im Walde und die Tiere auf den Bergen: Psalm 50:10 (teile zusammen mit ihm)

 

- Die Erde ist voll deiner Güter: 104:24 (teile zusammen mit ihm)

 

- Gott allen Fleisches: 4. Mose 16:22, Jeremia 32:27

 

- Die Erde ist des Herrn Jesus und was darin ist, der Erdkreis und die darauf wohnen. Psalm 24:1

 

- Berge zerschmelzen wie Wachs vor dem Herrn, vor dem Herrscher der ganzen Erde. Psalm 99:5

 

- Denn in seiner Hand sind die Tiefen der Erde, und die Höhen der Berge sind auch sein. Denn sein ist das Meer, und er hat`s gemacht, und seine Hände haben das Trockene bereitet. Psalm 95:4-5

 

- Denn alle Götter der Völker sind Götzen; aber der Herr hat den Himmel gemacht. Hoheit und Pracht sind vor ihm; Macht und Herrlichkeit in seinem Heiligtum. Der Herr (Jesus) ist König. Er hat den Erdkreis gegründet, dass er nicht wankt. Psalm 96:5,6,10

 

- Ich werde vor dir herziehen und die krummen Stellen gerade machen. Ich werde die ehernen Türen in Stücke brechen, und die eisernen Riegel entzweien; und ich werde dir die Schätze der Finsternis geben und die verborgenen Reichtümer geheimer Orte, (Reichtümer, die an geheimen Orten aufbewahrt sind) damit du erkennst, dass ich der Herr, der dich bei deinem Namen ruft, der Gott Israels bin. Jesaja 45:2

 

Anwendung Herrschaft über Gold und Silber

 

- Mein ist das Gold und das Silber. Haggai 2:8

 

- Ich habe Gold wie Staub und Ophiergold (24K) wie die Steine der Bäche. Ja, der Allmächtige ist mein Schutz und meine Versorgung und ich habe tonnenweise Silber, denn ich habe mich zu dem Allmächtigen gekehrt. Hiob 22:23

 

- Ich nehme geistliche Autorität über das Gold auf und befehle dem Gold, aus dem Norden, Süden, Westen und Osten zu mir zu kommen. Gott hat Freude am Wohlstand Seines Dieners! Psalm 35:27

 

- Wenn du selbst in finanzieller Not kostbare Geldsamen in das Reich Gottes säst, nimmst du Autorität auf über das Geld und gibst unmissverständlich zu erkennen: Geld ist mein Diener! Die sofortige Belohnung für ein solches Geben ist das Wissen: Ich stehe über dem Geld, nicht das Geld über mir!

 

- Die langfristige Belohnung ist, dass dir jeder Same, den du säst, in deiner Zukunft um ein Vielfaches vermehrt wieder zufliessen wird; Dies ist das Gesetz von Saat und Ernte, wie es Jesus in Lukas 6:38 beschreibt. Und dieser Kreislauf kennt keine Grenzen.

 

Rufe:

 

- Geld, du bist mein Diener! Geld, fliesse mir zu! Geld, ich lasse mich von dir nicht kontrollieren, sondern ich kontrolliere dich! In Jesu Namen!

 

 

 

Anwendung Herrschaft über Vieh, Tiere in den Bergen und im Walde.

 

- Denn alles Wild im Walde ist mein und die Tiere auf den Bergen zu Tausenden. Ps. 50:10

 

- Die da herrschen über das Vieh, Vögel des Himmels, kriechende Tiere und die ganze Erde. 1. Mose 26-28

 

- Den Raben geboten zu versorgen. 1. Kö. 17:4

 

 

 

Anwendung Herrschaft über Naturgesetze

 

- Naturgesetze von oben heben irdische auf.

 

- Das Gesetz des Geistes des Lebens hat mich frei gemacht vom Gesetz der Sünde und des Todes. Röm. 8:1

 

- Ich besitze jegliche Vollmacht über die Macht des Feindes und des Widerstands. Ich bin Herr über Naturgesetze, die verletzen und beleidigen. Ich bin ein Liebender von Natur aus weil ich die Natur des Vaters habe. Ich bin gesegnet mit jeder geistlichen Segnung. Epheser 1:3 Die geistlichen Kräfte sind stärker als Verstandeskräfte. Die geistlichen Kräfte herrschen über Krankheiten. Die geistlichen Kräfte herrschen über die Naturgesetze.

 

- Ich habe grosse Herrlicheit durch deine Hilfe, o Jesus. Ps. 21:6

 

- Mein Reich ist nicht von dieser Welt. Jh. 18:36

 

 

 

Anwendung Wunder

 

- Gepriesen sei der Herr, der Gott Israels, der allein Wunder tut. Psalm 72:18 Die Wunder, die ich wirke, sind die Wunder des Gott-Vater`s. Jh. 8:54

 

- Der Herr tut grosse Wunder. 5. Mose 6:22

 

- Wie wunderbar sind Deine Werke. Ps. 66:3

 

- Wunder die nicht zu zählen sind. Hiob 5:9, 9:10

 

- Ich erzähle alle Deine Wunder. Psalm 9:2

 

- Ich verkündige alle Deine Wunder. Ps. 26:7, 71:17, 75:2, 78:4

 

- Ich denke an Deine früheren Wunder. Ps. 77:12

 

- Die Himmel werden Herr Deine Wunder preisen. Ps. 89:6

 

- Singet dem Herrn, den Er tut Wunder. Ps. 98:1

 

- Danke dem Herrn für Seine Wunder. Ps. 107:8

 

- Dankt Gott und verkündigt alle Seine Wunder. Tobias 12:20

 

- Wie wohl tut ein Wunder zur rechten Zeit. Spr. 15:23

 

- Stephanus tat Wunder und grosse Zeichen. Apg. 6:8

 

- Die Kraft, Wunder zu tun. 1.Kor. 12:10

 

- Wunderbar Ratgeber immerdar. Jesaja 28:29

 

- Wir haben alle dieselbe geistliche Speise gegessen. 1. Kor. 10:3

 

- Er heisst Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater. Jesaja 9:5

 

- Er tut Zeichen und Wunder auf Erden: Daniel 6:28, Ich will Wunderzeichen geben auf Erden: Jo. 3:3

 

- Wer an mich glaubt wird die Werke (und grössere) auch tun.“ Johannes 14:12

 

- Es ist mein Vater, der mich mit Wunder ehrt. Joh. 8:54

 

- In der Kraft von Zeichen und Wundern. Rö. 15:19

 

- Gott aber sei gedankt für Seine unaussprechliche Gabe. 2. Kor. 9:15

 

- Körperglieder wieder ansetzen (Ohr): Mt. 26:51, Lk. 22:51

 

- Türmaterie durchdringen: Joh. 20:19, Lk. 24:36

 

- Wunder sind etwas alltägliches. Er kann durch meine Lippen Dämonen wegbinden, heilen, beleben und Wunder vollbringen. Ich glaube an Wunder und an göttliches Eingreifen. Der Vater handelt auf Erwiderung meines Wunder-Glaubens gegen jede Vernunftschlüsse. Brauchst du ein Wunder? Dann glaube daran, bekenne es und empfange es.

 

- Ich vollbringe das Wunder der Wiedergeburt an ihrem Geist und lasse sie Gottes Wunder-Natur empfangen im Namen Jesus.

 

- Wunder geschehen nicht einfach dort, wo sie benötigt werden, sondern dort, wo Menschen sich ausstrecken und sich dafür entscheiden, sie zu empfangen.

 

- Alles Pure ist kraftvoll. Sobald es vermischt und verdünnt wird, verliert es an Kraft. Petrus hatte genug Glauben, um auf dem Wasser zu wandeln und genug Zweifel, um unterzugehen. Mischverhältnis?

 

- Gott der Vater der Wunder hat nichts gegen Wunder und lässt sie mir täglich geschehen, unabhängig von den Umständen oder mir. Ob Briefmarke, Haus oder 1 Million; es ist für ihn nicht schwierig. Wenn es keine Wunder gibt, dann gibt es keinen Grund für den Glauben.

 

- Erst wenn du erkennst, dass du aus eigener Kraft nichts bewirken kannst, wirkt Gottes Kraft in dir, dass du alles bewirken kannst.

 

- Am Anfang (vor aller Zeit) war das Wort (Christus), und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott selbst... Und das Wort (Christus) wurde Fleisch (Mensch, nahm Gestalt an) und wohnte – errichtete Sein fleischliches Zelt, lebte eine Weile – unter uns. Jh. 1:1,14

 

- Aus inniger Gemeinschaft mit dem Vater werden Worte mit wunderwirkender Kraft geboren. Sprich das „Unmögliche“. In Seinem Namen. Johannes 14:13

 

- Denn meine feste Absicht ist, dass ich Ihn erkennen möge, dass ich zusehends tiefer und inniger mit Ihm vertraut werde (die Wunder Seiner Person) ausgeprägter und klarer wahrnehme , erkenne und und verstehe. Und dass ich auf dieselbe Weise dahin gelange, die aus Seiner Auferstehung strömende Kraft zu kennen. Philipper 3:10

 

- Wie konnte Er alle diese Wunder tun? Auf dieselbe Weise, wie Er von uns erwartet, dass wir sie heute tun – nämlich durch die Salbung und die Kraft des Heiligen Geistes. Apg. 10:38

 

- Nicht durch Heer und nicht durch Kraft, sondern durch meinen Geist, spricht der Herr der Herrscharen.

 

Sacharja 4:6

 

- Ich erlaube niemandem, ausser dem Heiligen Geist, meine Zunge zu benützen. Ich benötige Gottes Weisheit von oben. Ersetze die negativen Worte durch Lobpreis. Eph. 5:4, Wache vor Mund. Ps. 141:3

 

- Ich fange an, die Zunge für Wunder einzusetzen, anstatt gegen mich.

 

- Es ist der Vater in mir, der die Werke tut. Das bedeutet für mich, dass Jesus genau das sagte, dass ich als Gläubiger fähig bin, die gleichen Werke zu tun, die Er getan hatte. Joh. 14:12

 

- Der Vater ist grösser und mächtiger als ich. Jh. 14:28

 

- Ich bin reich versorgt; weil du der Gott der Wunder bist, weiss ich, dass selbst, wenn ein materielles Wunder nötig ist, du es vollbringst.

 

- Empfange dein Wunder – Denn mit dem Herzen glaubt man, um gerecht und mit dem Mund bekennt man, um gerettet zu werden. Rö. 10:10 Glaube daran und empfange es! Wir werden das empfangen, was wir in unserem Herzen glauben und und mit unserem Mund bekennen.

 

- Ich verursache niemals den Kurzschluss eines Wunders, indem ich versuche, es zu sehen, während es im Entstehen ist. Wenn nicht unmittelbar Veränderungen zu sehen sind, verlasse ich meinen Glauben nicht, und nehme nicht an, dass nichts geschehen sei. Ich beurteile nicht nach dem äusseren Anschein. Stattdessen:

 

Nun aber ist der Glaube die Substanz von Dingen, die man hofft und eine Ueberzeugung von Tatsachen, die man nicht sieht. Hebräer 11:1

 

- Glaube kommt vom Hören, und das Gehörte vom Worte Gottes. Rö. 10:17 Ich beginne also, die Ohren meines Herzens mit dem Wort zu füllen, bis der Glaube für mein WUNDER geboren ist. Ich nehme meinen Glauben und ziehe von der Kraft Gottes. Gottes Kraft ist immer und überall gegenwärtig. Werde aktiv! Ich strecke mich nach Jesus aus! Ich glaube, bekenne und empfange heute ein Wunder!

 

- Ich wandle mit Gott alle Möglichkeiten und Unmöglichkeiten in atmende materielle Realitäten im Hier und Jetzt um. Jesus sah ihren Glauben.“ Markus 2:5 Er sah ihren Glauben an ihren Handlungen. Die Folge: Jesus vergab die Sünden und befahl ihm „aufzustehen, sein Bett zu nehmen und seines Weges zu gehen.“ Markus 5:11 Das TUE ETWAS(!!!) ist das Wichtigste. Die Handlung setzt die schöpferische Kraft Gottes frei, die das Wunder verwirklicht. Strecke deine Hand aus“. „Steh auf.“ „Wende deine ganze Kraft an!“

 

- Ich tue immer das Richtige, die richtige Handlung, (Handlungen sind Bedingung) um das, was man be-gehrt, zu erhalten. Es mag UNMÖGLICH aussehen, aber ich tue es trotzdem, weil Gott in mir am Werk ist. Meine Handlung durch Glauben setzt in mir Gottes kreative Kraft für das Unmögliche frei.

 

- Ich habe ein Gerechtigkeits- und Wunderbewusstsein. Ein Bewusstsein bezüglich Autorität und Reichtum im Namen Jesu. Ich bin für Erfolg und nicht für Versagen hier. Ich bin für Ueberfluss und Segnungen, nicht für Armut und Enttäuschungen geschaffen. Ich bin gut genug, dass Gott der Vater mir gibt was ich will: Ich bin seine Gerechtigkeit durch das stellvertretende Opfer.

 

- Alles ist nichts – nichts ist alles! Die physische Welt ist lediglich die andere Seite der geistlichen Welt! Die physische „Realität“ (die Realität, die du sehen und anfassen kannst) ist tatsächlich die geistliche Realität, die sich lediglich als physisch „tarnt“. Ich lege den „Turbo-Gang“ des Glaubens in meinem Leben ein. Die geistliche und die physische Welt stehen nicht in Konkurrenz miteinander, sondern sind ganz simpel zwei Seiten derselben Medaille.

 

- Ich sehe mich mit meinen geistlichen Augen mit der Antwort, bevor ich diese mit meinen leiblichen Augen sehen kann, denn dann werde ich sie mit den leiblichen Augen sehen! Ich brauche Augen des Glaubens – Augen des Geistes. Vergleich: Die Schnecke kann Bewegungen die schneller als 3 Sekunden sind nicht wahrnehmen. Nehme ich das Salatblatt schnell weg, hat sich das Blatt für die Schnecke in Luft aufgelöst.

 

- Letztlich besteht alles aus Geist! Faktisch gesehen, bestehst du lediglich aus elektrischen Ladungen, die sich in rasanter Geschwindigkeit ständig auf – und abbauen. Schwingungen in der „Leere“. Andreas Hübner nennt diese „Leere“, „die Welt des Geistes“, die Ebene Gottes! Und Gott (Gott ist Geist) hält alle Dinge zu-sammen: Und Er ist vor allem, und alles besteht durch Ihn. Kolosser 1:17. Die geistliche Welt ist die Basis der materiellen Welt. Mein Leben des Glaubens ist deshalb keine „Spinnerei“. Vielmehr bewege ich mich in einer „höheren Ebene“, der Ebene Gottes, in der alles möglich ist, denn diese ist die schöpferische Ebene, die Ebene, in der ich mit den Augen des Glaubens, den Augen des Geistes, sehe. Der Gott-Vater hat mir die Autorität verliehen auf dieser Ebene zu wirken! Er will durch mich auf dieser Ebene wirken, denn dies ist Seine Dimension. Ich bin dazu berufen, eins mit Gott zu sein, eins mit dem Gott-Vater, der alle Dinge zusammenhält. Kolosser 1:17

 

- In Ihm ist nichts unmöglich, denn alle Dinge bestehen durch Ihn, können durch Ihn geschaffen und durch Ihn verändert werden. Folglich sind auch mir in Ihm alle Dinge möglich! Jesus lebte während Seines Dienstes auf Erden so sehr auf der „geistlichen Ebene“, dass Er alles, was Er benötigte, direkt aus dieser Ebene des Geistes holen konnte: Brote und Fische, neue Gliedmassen, Wein, Leben für die Toten, etc. Gottes Wunsch (meiner auch!) für mich ist es, dass ich die Werke Jesu – und sogar noch grössere als diese – hier auf Erden tue! Alle Dinge sind gemacht durch Sein Wort. Deshalb ist Sein Wort mein Wort, mein Mund Sein Mund. Mein Leben ist ein Spiegelbild Seiner Herrlichkeit! Alles ist möglich, wenn du auf der Ebene des Geistes im Glauben handelst und mit den Augen des Geistes siehst!

 

- Und über meine Knechte und über meine Mägde werde ich in jenen Tagen von meinem Geiste ausgiessen und sie werden weissagen. Und ich will Wunder tun, oben am Himmel und Zeichen unten auf Erden, Blut und Feuer und Rauchdampf. Apg. 2:8

 

- Kein „So Gott will“. Mein Selbstbild trägt mich auf die höchsten Höhen des Erfolgs und hat mich befreit von den Tiefen des Versagens und der Verzweiflung, unabhängig von Geld, allein abhängig vom Wort Gottes. Kol. 1:13 Ich habe mein alten „Freunde und Brüder“ satt und das Gesetz der Werke und falsche Lehren, durch die mein Geist in Gebundenheit und in Unwissenheit gehalten wurde.

 

- Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich. Lukas 18:27

 

- Denn bei Gott ist nichts unmöglich. Lukas 1:37 „Es“ ist möglich!

 

 

Anwendung Herrschaft über Zeit und Raum

 

- Ein Tag vor dem Herrn ist wie tausend Jahre. 2. Petrus 3:8

 

- Tausend Jahre sind vor Ihm wie ein Tag. Ps. 90:4

 

- Dein ist der Tag und dein ist die Nacht; du hast Gestirn und Sonne die Bahn gegeben. Psalm 74:16

 

- Ich schmecke die Kräfte der zukünftigen Welt. Hebräer 6:5

 

- Es geschieht nichts Neues unter der Sonne. Pre. 1:9

 

- Zu seiner Zeit. Ein jegliches hat seine Zeit. Pr. 3:1

 

- Seht, jetzt ist die angenehme Zeit, jetzt ist der Tag des Heils. 2. Kor. 6:2b

 

- Er (Gott-Vater) ändert Zeit und Stunde. Daniel 2:21

 

- Es soll keine Zeit mehr sein. Offb. 10:6

 

- Ein jegliches hat seine Zeit. Pr. 3:1

 

- Richte den Blick auf die Zukunft: Eines aber tue ich: Ich vergesse, was dahinten ist, und strecke mich aus nach dem was vor mir ist und jage nach dem Ziel, dem Kampfpreis der himmlischen Berufung Gottes in Christus Jesus. Phili. 3:14

 

- Gott hat uns mitauferweckt und mitversetzt in die himmlischen Regionen in Christus Jesus, auf dass Er in den darauffolgenden Zeitaltern den überschwenglichen Reichtum Seiner Gnade in Güte an uns erweise durch Jesus Christus. Eph. 2:6 Gott ist das Gegenteil von Selbstsucht. Er ist der perfekte Geber, der in Vollendung Liebende. Er tut nichts, nur um etwas zurückzuerhalten. Gott wird die Ewigkeit damit verbringen, dir und mir den Reichtum Seiner Gnade zu erweisen! Du kannst jetzt schon mit der Zukunft beginnen, denn du bist bereits in sie versetzt.

 

- Wer ist nun der treue und kluge Knecht, den der Herr über Sein Gesinde gesetzt hat, damit Er ihnen die Speise gebe zur rechten Zeit? Matth. 24:45

 

- Er ändert Zeit und Stunde. Dan. 2:21

 

- Deine Zukunft liegt nicht „vor“ dir, sie liegt „in“ dir!

 

- Ich will euch die Jahre erstatten, welche die Heuschrecken gefressen haben. Joel 2:25

 

- Gott hat uns mitauferweckt und mitversetzt in die himmlischen Regionen in Christus Jesus, auf dass Er in den darauffolgenden Zeitaltern den überschwenglichen Reichtum Seiner Gnade in Güte an uns erweise durch Jesus Christus. Eph. 2:6 Gott ist das Gegenteil von Selbstsucht. Er ist der perfekte Geber, der in Vollendung Liebende. Er tut nichts, nur um etwas zurückzuerhalten. Gott wird die Ewigkeit damit verbringen, dir und mir den Reichtum Seiner Gnade zu erweisen! Du kannst jetzt schon mit der Zukunft beginnen, denn du bist bereits in sie versetzt.

 

- Aus diesem Grund erinnere ich dich, die Gabe Gottes anzufachen . . . der uns gerettet hat mit einem heiligen Ruf berufen hat, nicht nach unseren Werken, sondern nach Seinem eigenen Vorsatz und der Gnade, die uns in Jesus Christus vor ewigen ZEITEN gegeben worden ist. 2. Timotheus 1:6

 

- Wenn du mit 100 % der Lichtgeschwindigkeit reisen könntest, dann würde die Zeit stoppen und ab diesem Moment wärest du in der Ewigkeit, denn dort ist Gottes Thron und dort herrscht auch die zeitlose, ewige Dimension. Im Bruchteil einer Sekunde werden wir aus dieser gefallenen Welt herausgeholt. Atomos = „in einem Augenblick“. Das Rad, das Hesekiel sah: Stelle dir das Universum als ein riesiges Rad vor, im Zentrum befindet sich der Thron Gottes – oder die ewige Dimension – und alles, was aus dieser Mitte gesprochen wird, reicht in die Zeitzone hinein. Ein besonderer Segen ist denen vorbehalten, die glauben, auch wenn sie nicht sehen. Johannes 20:29. Glauben ist sehen – nicht sehen ist glauben. Jeder kann glücklich sein, wenn er die Antwort kennt und bereits hat, was er benötigt, aber das Kind Gottes kann glücklich sein aufgrund dessen, was Gott verheissen hat. Das ist alles, was er braucht.

 

- Ich bin ein Zeitreisender des Glaubens und lebe in meinem Herzen bereits in der Zukunft, die ich so ersehne. Ich umschliesse diese Zukunft mit solcher Inbrunst in meinem Herzen, dass diese in meinem Bewusstsein einen „Jetzt-Zustand“ einnimmt. Ich sehe diese Dinge nicht mit meinen physischen Augen, in meinem Herzen aber bin ich von ihnen überführt und lebe mit und in ihnen. Dieses Ueberführtsein wird immer – ohne eine einzige Ausnahme – zur Realität in meinem Leben.

 

- Du musst dich von dem Schmerz der Vergangenheit verabschieden, bevor du die Segnungen der Zukunft geniessen kannst. Schick die schmerzlichen Erfahrungen der Vergangenheit zur Hölle, denn sie verdecken dir den freien Blick zum Himmel den Jesus Christus dir geöffnet hat. Du bist frei, denn durch das Blut Jesu bist du befreit von der Macht der Finsternis und hineinversetzt in das Reich Gottes das in dir ist. Kol. 1:13

 

- Ich überwinde die Zeit und habe jetzt!

 

- Weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, kann uns scheiden von der Liebe Gottes. Rö. 8:38

 

- Deine Zukunft ist keine Frage des Zufalls, sondern eine Frage deiner Entscheidungen! Gott hat dir die Option eingeräumt, dich für ein religiöses System zu entscheiden, in dem Er womöglich als rachsüchtiger und verärgerter Gott irgendwo „dort draussen“ dargestellt wird. Ich entscheide mich dafür, Ihn als meinen persönlichen Heiler und Versorger zu sehen und Er wird und ist mein persönlicher Heiler und Versorger. Ich erlaube dem Heiligen Geist, mir mein wahres Ich, meine wahre Identität in Christus zu offenbaren. Gott will mein Leben revolutionieren. Ich tauche in das tiefere Verständnis Seines Wortes und Seines Willens ein. Jesus zerbricht jede Kette der Ignoranz. Glaubt an den Herrn, euren Gott, so werdet ihr sicher sein; und glaubt an Seine Propheten, so werdet ihr Glück haben. Chronik 20:20

 

- Gegenwärtiges oder Zukünftiges; Alles ist euer. 1. Kor. 3:22

 

- Hohepriester der zukünfigen Güter sein. Hebr. 9:11

 

- Sondern auch in der zukünfigen Welt. Eph. 1:21

 

- Kühe und Bären werden zusammen weiden. Jesaja 11:7

 

- Wolf und Schaf sollen beisammen wohnen. Jesaja 65:25

 

- Die wir nicht sehen auf das Sichtbare, sondern auf das Unsichtbare; denn was sichtbar ist, das ist zeitlich; was aber unsichtbar ist, das ist ewig. 2. Kor. 4:16 Und unabhängig davon, was in dieser veränderlichen, wankelmütigen Welt, in der wir leben, geschieht, werden Seine Verheissungen ewig dieselben bleiben. Ungeachtet dessen, wie schlecht sich dein Körper fühlt, wird das Wort immer sagen: Durch Seine Wunden bist du geheilt. (1. Petrus 2:24) Ganz gleich, wie schlecht dein Bankkonto aussieht, das Wort wird immer sagen: Mein Gott aber erfüllt alles was ihr bedürft, nach Seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus. Philipper 4:19

 

- Ich revidiere meinen Tag: Ich gebrauche meine Imagination dazu, meinen Tag zu revidieren! Ich übe und gebrauche meine göttliche Fähigkeit der Imagination nicht nur dazu, um meine Zukunft zu formen und zu definieren, sondern ich gebrauche sie auch, um meine Vergangenheit zu revidieren. Ich erlaube nur solchen Gedanken, mein Wesen zu bestimmen, die meiner Vision einer wunderbaren Zukunft voll des Segens und der Güte Gottes entsprechen. Versucht sich ein Gedanken einzuschleichen, der meiner Vision nicht entspricht, dann verwerfe ich diesen, nehme ihn gefangen und setze sofort einen Gedanken des Segens dagegen.

 

Gestehe dem Gott-Vater (und nur ihm) deine Zielverfehlungen ein. Danke ihm für die Vergebung, die mir durch das Blut Jesu gehört. Und dann stell dir all die Situationen noch einmal vor, wie du alles richtig gemacht hast!

 

- Stell dir vor, wie du die Sache sofort durchschaut hättest! Genau so, wie du dich in deiner Vorstellung in die Emotion einer goldenen Zukunft hineinsteigern sollst, steigere dich in eine goldene Vergangenheit, Jesu Ver-gangenheit, hinein! Dein Glaube greift in deiner Zukunft, genau so, wie er in deiner Vergangenheit greifen kann. Die Revision der Vergangenheit. Jesus veränderte die Vergangenheit in solchem Masse, dass Er selbst dem Tod, der in der Vergangenheit bereits eintrat, das Recht untersagte, stattgefunden zu haben!

 

Dein Irdisches Denken ignorieren. Matthäus 9:24: Geht alle hinaus! Das Mädchen ist nicht tot, es schläft nur. Da lachten sie ihn aus. Vielleicht revidierst du deinen Tag und sinkst am Tag darauf traurig nieder, weil alles noch so aussieht, wie es war. Tatsache aber ist: In der geistlichen Welt hast du die Auswirkungen deines Fehlverhaltens oder deiner Fehlentscheidungen revidiert und dies muss sich sehr bald auch faktisch zeigen, auch wenn dies womöglich keine sofortige Veränderung, sondern einen Prozess der Veränderung in Gang gesetzt hat. Denke daran: Alles ist möglich, dem der glaubt! Das einzige Limit, welches dir gesetzt ist, ist das, welches du dir selbst setzt! Andreas Hübner persönlich hat erlebt, wie sein Glauben die Vergangenheit verändert hat. Hebräer 13:8: Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit.

 

- Gott hat mich bewusst in diese Zeit hineingeboren – ein neues Zeitalter erfordert eine neue Salbung. Die Salbung, unter der die Apostel gehandelt und gelebt haben, darf uns lediglich als frühhistorisches Beispiel dessen dienen, was Gott jetzt und heute hier auf Erden durch uns vollbringen möchte. Jesus Christus verhiess bereits Seinen Jüngern, sie werden grössere Werke als Er selbst tun. Johannes 14:12. Grössere, grössere und grössere! Statt aber nach einer neuen Salbung mit grösseren Werken zu trachten, richtet sich der Blick vieler Christen zurück. Zurück auf die Zeit der Apostelgeschichte. Es ist eine neue Zeit. Ich schaue vorwärts. So wie Erkenntnis und Weisheit im technischen und wissenschaftlichen Bereich zugenommen haben, möchte der Heilige Geist dir mehr und mehr Seine Prinzipien, Gesetzmässigkeiten und Ordnungen offenbaren, wie z.B. Das selbstverständliche herrschen über die Naturgesetze. So wie wir die Gesetz-mässigkeiten der „Natur“ (die letztlich nichts anderes als physische Gesetze Gottes sind) immer besser verstehen und zu nutzen wissen, sollen wir die geistlichen Gesetzmässigkeiten Gottes immer besser verstehen und zu nutzen wissen.

 

- Religiöse Menschen hatten immer schon die Neigung, jeden Fortschritt als Sünde zu sehen. Letztlich aber werden die Früchte deines Lebens und die Macht deines Dienens für sich, für die Macht Gottes in dir, sprechen.

 

- Siehe es kommt die Zeit, spricht der Herr, dass man zugleich ackern und ernten und zugleich keltern und säen wird; und die Berge werden von süssem Wein triffen, und alle Hügel werden fruchtbar sein. Amos 9:13

 

- Ich bin mit IHM auferweckt, hoch über jede Gewalt, Macht und Herrlichkeit nicht nur in diesem Zeitalter, sondern auch in dem Zukünftigen. Epheser 1:20

 

- Für die Ewigkeit bin ich gut vorbereitet. Das Prinzip von Saat und Ernte verliert seine Gültigkeit nicht. Solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte. 1. Mose 8:22 Ich bin ein Säer und alles was ich für andere tue um Gott Freude zu bereiten, ist eine Same, der aufgeht und viel Frucht in meinem Leben bringt.

 

- Das Gesetz der Uebereinkunft wird ebenfalls nicht vergehen. Matthäus 8:19 Wenn zwei von euch in irgendeiner Sache übereinkommen so wird sie ihnen.

 

- Wer deine Zeit nicht zu respektieren weiss, wird auch deine Weisheit nicht zu respektieren wissen! Zeit ist ein kostbares Gut! Respekt ist ein göttliches Lockmittel des Segens. Ich stelle ernsthafte, qualitative und kurze Fragen an meine Mentore! Zeit ist eine Währung. Wir alle können diese Währung in materiellen Segen umwandeln. Ich lernte es zu verstehen, meinen Reichtum geistlich zu empfangen. Die höchste und geseg-neste Ebene des Erlangens von materiellen Werten ist die geistliche Ebene. Ich gebrauche meine Gedanken, meine Faszination, meinen Respekt und meine Emotionen dazu, mein Leben für den Reichtum Gottes zu magnetisieren und die Zeit auszukaufen!

 

- Zeitfresser sind Personen, die NUR meine Aufmerksamkeit möchten, meine Weisheit jedoch ablehnen. Nutzt du die Zeit, um sie mit dem Heiligen Geist und Menschen zu verbringen, so dass ihr euch gegenseitig geistlich stärkt? Ich bin nicht verpflichtet, törichte Fragen weise zu beantworten.

 

- Welchen geistlichen Abdruck wirst du hinterlassen? Du solltest darüber nachdenken, was du hinterlässt. Du bist dazu bestimmt ein Weltbeweger zu sein. Besser es hassen dich viele und lieben dich einige, als das du „lauwarm“ durch das Leben gehst und von der Nachwelt vergessen wirst. Die Hölle ist geradezu das Resultat eines passiven Lebens. Deine Siege und Durchbrüche der Zukunft sind lediglich mehr von Gottes „Jetzt“ in deinem Leben, denn er lebt und existiert in einem ewigen „Jetzt“. Zukunft und Gegenwart sind in ihm vereint. Jesus Christus war nicht mehr und nicht weniger der Sohn Gottes wie auch du es bist. Gottes Wort bezeichnet ihn als unseren Bruder: Denn welche Er zuvor ersehen hat, die hat Er auch verordnet, dass sie gleich sein sollten dem Ebenbilde Seines Sohnes, auf dass derselbe der Erstgeborene sei unter vielen Brüdern. Röm. 8.29 Ich erlaube es dem Gott-Vater eins mit mir zu sein und ich erlaube es mir, eins mit ihm zu sein! Gott hasst eine lauwarme Gesinnung. Offb. 3:15. Er speit sie aus.

 

- Das Prinzip der Behandlung: Ich erfülle jemandes Traum und ich erwarte, wie meine Träume in Erfüllung gehen. Ich vergebe anderen und erwarte Vergebung. Ich richte nicht und werde nicht gerichtet. Lukas 6:37

 

Das Prinzip des Glaubens ist wirksam, sonst wäre Gott ein Lügner.

 

 

 

Anwendung Herrschaft über Zeit und Raum Kombi

 

- Die Naturgesetze von Zeit und Raum sind aufgehoben. Er ist ES jetzt in mir und um mich wunder bar. Die Liebe in mir ist grösser als alle Naturgesetze um mich. 1. Johannes 4:4 Ich bin eins mit IHM und verkleinere mich nicht selbst. Ich wandle allezeit in der Welt Gottes, des Uebernatürlichen. Ich bin mit Jesus in Auferstehung dort in den Himmeln niedergesetzt. Ich bin gesegnet mit jeder Segnung. Eph. 1:3 Ich habe Vollmacht über alle Kraft des Widerstands im Namen Jesu. Lk 10:19 Die Naturgesetze sind mir untertan im Namen Jesu, im Namen Jesu, der höchsten Energie!

 

 

 

Anwendung Herrschaft über superreiche Sünder

 

- Denn Er ist es, der mir die (übernatürliche) Kraft gibt, solchen Reichtum von den gottfeindlichen Reichen zu übernehmen, auf dass Er Seinen Bund aufrechterhalte, wie es heute geschieht. Gott hat mir die Kraft gegeben, diesen Reichtum von den superreichen Gottlosen zu erlangen. 5. Mose 8:18

 

- Wie den Gottlosen vergolten wird. Ps. 91:8 Superreiche Sünder überführe ich von ihrer Sündhaftigkeit.

 

- Könige auf Erden haben. Offb. 1:5

 

- Gott hasst die Wankelmütigen. Ps. 119:113

 

- Habe ich dir nicht geboten, dass du stark und fest sein sollst? Sei unerschrocken und unverzagt; denn der Herr, Dein Gott, ist mit dir überall, wohin du gehst. Josua 1:9 Gott empfiehlt nicht stark und mutig zu sein – das ist ein Befehl. Mut kommt aus Glauben.

 

- Und ich werde aus der Synagoge Satans geben, von denen die sagen, sie seien Juden, und sind es nicht (Freimaurer) sondern lügen; siehe ich werde sie dazu bringen, dass sie kommen und niederfallen zu deinen Füssen, und sie werden erkennen, dass ich dich geliebt habe. Offenbarung 3:4

 

- Will uns die Vielen zur Beute geben. Jesaja 53:12

 

- Rufe zu mir, so will ich dir antworten und dir grosse und unbegreifliche Dinge kundtun, die du nicht wusstest. Jeremia 33:3 Verlasse dich nicht auf Vermutungen. Ich habe sie dir in die Hand geben. 1. Chr. 14:8

 

- Das Törichte (in den Augen der Welt) hat Gott auserwählt, um die Weisen zuschanden zu machen, und das Schwache der Welt hat Gott erwählt, um das Starke zuschanden zu machen, und das Unedle der Welt und das Verachtete hat Gott erwählt und das, was nichts ist, damit Er zunichte mache, was etwas ist. 1. Korinther 27:28 Gott benutzt unsichtbare, geistliche Dinge, um sichtbare, natürliche Dinge aufzuheben. Damit der Widersacher beschämt werde. Tit. 2:8

 

- Ablehnung ist die Erweisung der Arroganz deines Feindes. Wer zugrunde gehen soll, der wird zuvor stolz; und Hochmut kommt vor dem Fall. Spr. 16:18

 

- Das Volk gehorcht mir mit gehorsamen Ohren; Söhne der Fremde müssen mir huldigen. Psalm 18:34-50

 

- Volk, das willig folgt. Ps. 110:3

 

- Gleich Wasserbächen ist das Herz des Königs (Chef, irdischer Entscheider) in der Hand des Herrn; Er leitet es, wohin Er will. Spr. 21:1

 

- Jesus hat uns nicht geboten, unsere Feinde zu lieben, weil Er uns für geisteskrank hält....sondern, weil Liebe eine unüberwindbare Waffe ist. Mt. 5:44, Lk. 6:27

 

- Neid vergiftet dein Herz. Wenn du uns Reiche verfluchst, wirst du niemals einer von uns! Neid hat seine Ursache in dem Mangel an Erkenntnis, dass Gott für jeden genug hat! Es ist eine Lüge, dass unsere Ressourcen begrenzt seien und dass, wenn ein anderer augenscheinlich mehr hat als ich, von dem begrenzten Gesamtkuchen uns zwangsläufig nur ein kleineres Stücklein übrig bleibt. Dies scheint durch eine weltweite kontrollierte Knappheit. Gott aber ist ein grenzenloser Gott des grenzenlosen Segens! Sein Segenskuchen wird nicht kleiner, sondern – im Gegenteil – sogar immer grösser, wenn sich jemand freudig bedient. Gott hat für jeden mehr als genug!

 

- Lerne es, dich mit dem Gesegneten zu freuen, segne ihn und mache ihm womöglich sogar Komplimente. Je mehr du es lernst, Sympathien für „die Reichen“ zu entwickeln, je schneller wirst du „einer von ihnen“. Es fällt mir leicht, mich in einer Lebenssituation zu sehen, die ich bei anderen bewundere.

 

- Bewunderung und Neid sind völlig verschieden. Faszination ist eine überaus positive Emotion, die mein Herz in die richtige Richtung lenkt. Neid aber ist ein Same der Verwirrung und bringt böse Taten hervor. Wo Neid und Selbstsucht ist, da ist Unordnung und jede böse Tat. Jakobus 3:16

 

- Jemand, der begriffen hat, wie gross Gott in ihm ist – Gott, mit dem uns alle Dinge gehören – wird nicht neidvoll auf seinen Nächsten blicken, sondern vielmehr sagen: Ich freue mich von ganzem Herzen über den Erfolg und das Wohlergehen des anderen, denn ich bin schon sehr, sehr bald mit dem Segen als nächstes dran! Wenn Gott ihn so sehr gesegnet hat, wie wird Er mich erst segnen, wenn ich nach den Prinzipien Gottes handle?!

 

- Ich legte das negative Bild über die Reichen als Ausnutzer und Ausbeuter ab. Statt von ihm Geld zu erwarten, solltest du in sein Leben hineinsäen und dich in derselben Ernte sehen, in der er bereits lebt. Durch dein Säen machst du dich eins mit seinem Reichtum und somit eins mit seiner Ernte, die plötzlich auf dich übergeht! Dies ist ein geistliches Prinzip!

 

- Das Volk gehorcht mir mit gehorsamen Ohren; Söhne der Fremde müssen mir huldigen. Der Herr Jesus lebt! Gelobt sei mein Fels. Der Gott meines Heils sei hoch erhoben. Du erhöhtest mich über die, die sich gegen mich erheben. Darum will ich dir danken, Herr Jesus! Psalm 18:34-50

 

- Das Lob Gottes sei in meinem Mund und ein zweischneidiges Schwert in meiner Hand, um Rache zu üben an den Völkern, Strafe an den Nationen, um ihre Könige mit Ketten zu binden und ihre Edlen mit eisernen Fesseln, um an ihnen zu vollstrecken das geschriebene Urteil: Diese Ehre haben alle Heiligen. Halleluja. Ps. 149:6-9 Ich beanspruche meine legalen Rechte in Jesus Christus.

 

 

 

Anwendung Lust, Umverteilung

 

- Ich bin die Gerechtigkeit Gottes in Christus Jesus. (1. Kor. 1:30, 2. Kor. 5:21) Deshalb findet der Reichtum der Sünder, der für mich angehäuft ist, seinen Weg in meine Hände. Gott gibt den Sündern die Aufgabe, Reichtum anzusammeln und aufzuspeichern, um ihn mir zu übergeben. Sprüche 13:22

 

- Das Vermögen des Sünders wird aufbewahrt für den Gerechten. Sprüche 13:22

 

- Zu guten Werken bereit, dass wir darin wandeln. Eph. 2:10

 

- Denn dem Menschen, der vor ihm wohlgefällig ist, gibt er Weisheit, Erkenntnis und Freude. Dem Sünder aber gibt er das Geschäft einzusammeln und anzuhäufen, um es dem abzugeben, der vor Gott wohlgefällig (gerecht) ist. Prediger 2:26

 

- Der Herr geht vor mir her, macht die Berge eben, und macht das Krumme gerade. Er gibt mir die Schätze der Finsternis und den verborgenen Reichtum der geheimen Orte. Jes. 45:2-3

 

- Rufe zu mir, so will ich dir antworten und dir grosse und unbegreifliche Dinge kundtun, die du nicht wusstest. Jeremia 33:3 Verlasse dich nicht auf Vermutungen. Ich habe sie dir in die Hand geben. 1. Chr. 14:8

 

- Ich rufe zu dem Herrn in meiner Not und er erhört mich. Psalm 120:1

 

- Leidenschaft ist unwiderstehlich wie das Totenreich. Hohel. 8:6

 

- Dahingegeben in schändliche Leidenschaften. Rö. 1:26

 

- Das sage und bezeuge ich nun im Herrn, dass ihr nicht mehr wandeln sollt wie die Heiden in der Eitelkeit ihres Sinnes, deren Verstand verfinstert ist und die entfremdet sind dem Leben Gottes, wegen der Unwissenheit, die in ihnen ist, wegen der Verhärtung ihres Herzens; die nachdem sie alles Gefühl verloren, sich der Ausschweifung ergeben haben, zur Ausübung jeder Art von Unreinigkeit mit unersättlicher Gier. Epheser 4:17

 

- Die Weisheit der (gottlosen) Weisen zur Torheit gemacht. 1. Kor. 1:20

 

- Damit Er die (gottlosen) Weisen zuschande mache. Rö. 9:33

 

- Ihr Tisch werde ihnen zum Strick. Ps. 69:23

 

- Der Bogen (die Kraft) der Starken ist zerbrochen. 1. Sam. 2:4

 

- Götzen zerbrechen und zunichte machen. Hes. 6:6

 

- Wer nicht an Ihn glaubt, soll zuschanden werden. Rö. 9:33

 

- Wie der Hirsch lechzt nach frischem Wasser. Ps. 42:2

 

- Ich geniesse die Güter der Nationen und trete in ihre Machtstellung ein. Jesaja 61:5

 

- Ihr werdet die Güter der Nationen geniessen und in ihre Machtstellung eintreten. Jes. 61:5

 

- Wenn ihr über den Jordan in das Land Kanaan gegangen seid, so sollt ihr alle Einwohner des Landes vor eurem Angesicht vertreiben und alle ihre Bildsäulen zerstören; auch alle ihre gegossenen Bilder sollt ihr zerbrechen und alle ihre Höhen verwüsten; also sollt ihr das Land in Besitz nehmen und darin wohnen; denn euch habe ich das Land gegeben, dass ihr es besitzt. 4. Mo. 33:51 Der Teufel ist völlig unbewaffnet:

 

- Gott entwaffnete die Herrschaften und Gewalten, die sich gegen uns wandten, stellte sie kühn zur Schau und machte öffentlich ein abschreckendes Beispiel aus ihnen, indem Er durch das Kreuz über sie triumphierte. Kolosser 2:15 Gott hat mir den Sieg verheissen:

 

- Siehe ich habe euch Vollmacht verliehen, auf Schlangen und Skorpione zu treten, und über alle Gewalt des Feindes; und nichts wird euch schaden. Lk. 10:19 Jeder noch so kleine Bereich gehört mir.

 

- Er will uns die Vielen zur Beute geben. Jesaja 53:12

 

- Wenn er auch Silber anhäuft wie Staub und Kleider aufstapelt wie Lehm; er stapelt sie zwar auf, aber ich, der Gerechte Gottes, bekleidet sich damit und das Silber teilt der Schuldlose auf. Obwohl sie im Überfluss feine Kleidung und Geld wie Staub zusammenscharren, Am Ende werden die „unschuldigen“ blutge-waschenen Christen diese teuren Kleidungsstücke anziehen und das Geld der Ungerechten untereinander aufteilen. Hiob 27:13-17

 

- Die Welt erlebt bald den Tag, an dem durch eine dramatische Verlagerung des Reichtums, der buchstäblich aus den Händen der Bösen gerissen wird, dieser in die Hände Gottes unterrichteter Kinder gegeben. Diese auserwählten Endzeitchristen werden jene Reichtümer in die Hände guter christlicher Gemeinden (Ortsgemeinden) und Dienste säen, die das volle Evangelium verbreiten.

 

- Wer seinen Besitz durch Zins und Aufschlag vermehrt, sammelt ihn für den, der sich über die Armen er-barmt. Sprüche 28:8

 

- All das Geld, das ungerecht erworben wurde, wird als Teil der schnellen göttlichen Verlagerung aus den Händen der Gottlosen in unsere meine Hände (für die Armen) transferiert. Ich erlebe eine solch grosse Verlagerung des Reichtums, wie ihn die Welt noch nie gesehen hat.

 

- Jede Form von Reichtum, den die Gottlosen in diesen letzten Tagen besitzen, wird den Gerechten Gottes (1. Kor. 1:30, 2. Kor. 5:21) hingegeben, informierten, ausgelieferten Christen übermittelt die dann (wie ich) genau und überfliessend die letzten Geschehnisse in Seinem Endzeitplan finanzieren werden. Einkommens-zufluss Gottes. Du brauchst eine neue Dimension des Gebetslebens.

 

- Den Teufel kümmert es nicht, wieviel Nicht-Christen verdienen. Diese spenden keinen Cent zur Verbreitung des Evangeliums.

 

- Ich setze meine gottgegebene Stärke ein. Ich zermalme die Mauern des Stillstandes. Ich jage die Mauern des Stillstandes in die Luft. Ich habe einen vollkommenen finanziellen Durchbruch.

 

- Die kostbaren Besitztümer der reichen Heiden warten darauf, auf das Konto der von Jesus Blut gerecht gemachten verlagert zu werden. Gott gibt mir (uns) den Reichtum von Betrügern, Drogendealer, Erpressern, Leihanstalten, Bankstern, der ich den Armen aktiv helfe! „Wer sein Vermögen durch Wucherzinsen vermehrt, der sammelt es für einen, der sich des Armen erbarmt.“ Spr. 28:8

 

- Ich erfülle treu und beharrlich den finanziellen Plan Gottes und bin in dem fortwährenden Kreislauf des Reichtums eingetreten, der beständig Finanzen von den superreichen Gottlosen freisetzt, damit wir ich den Nöten dieser Welt begegnen können kann. „Denn dem Menschen, der ihm wohlgefällt, gibt er Erkenntnis und Freude; aber dem Sünder gibt er Plage, dass er sammle und zusammenscharre, um es dem zu geben, welcher Gott gefällt.“ Pr. 2:26

 

- Gott gibt den gottlosen Superreichen die Aufgabe einzusammeln und aufzuspeichern, um es mir (uns dem neuen Menschen mit Jesus als Haupt) zu übergeben.

 

- Ich habe Gold wie Staub und Ophiergold (24K) wie die Steine der Bäche. Ja, der Allmächtige ist mein Schutz und ich habe (eine Riesenmenge) tonnenweise Silber, denn ich habe mich zu dem Allmächtigen gekehrt. Hiob 22:23

 

- Gott ist in der Lage und gewillt, mir in seiner Gnade alles überreich zu geben was ich brauche, so dass reichlich übrigbleibt, um voller Freude anderen zu geben. 2. Kor. 9:8

 

Sprich in der ersten Form:

 

- Alle Schätze der Welt sind mir in Jesus Christus in mir verfügbar. Alle ewigen Schätze Gottes sind in mir. Eph. 1:3 Der Heilige Geist arbeitet mit mir diese ewigen irdischen Schätze durch Glauben und Sprechen in diese leere (Vakuum) Welt zu transferieren. Der Glaube macht die Sinneswahrnehmung. Der Glaube ist die sichtbare Verwirklichung dessen was sich hoffe.

 

- Den fortlaufenden Transfer des Reichtums des Bösen hinüber zu Gottes Gerechten (1. Kor. 1:30, 2. Kor. 5:21) bestätigen und sprechen 2 oder 3 Zeugen in der Schrift, denn jede Aussage soll durch 2 oder 3 Zeugen auf ihre Wahrheit bewiesen werden. Sie alle legen eindeutig und offensichtlich fest, dass der Reichtum der superreichen Heiden (Hochfinanz) für Gottes Gerechte (1. Kor. 1:30, 2. Kor. 5:21) aufgespart ist. Hiob 27:17 Das Vermögen des Sünders wird für den Gerechten aufbewahrt. Spr. 13:22 Der Gott des Überflusses schuf eine Welt des Überflusses, welche ihm mit ihrere Habe dienten. Lk. 8:2-3 Der Herr gibt Luxuswunder so schnell es ihm nur geht.

 

- Der Gott-Vater hat nicht beabsichtigt, dass seine Gerechten (1. Kor. 1:30, 2. Kor. 5:21) wie hilflose Sklaven dem Geist der Armut ausgeliefert sind. In der Knechtschaft der Mächte der Welt seien. Gal. 4:3

 

- Denn alles was von Gott geboren ist, überwindet die Welt; und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat. 1. Joh. 5:4 Gesundheit, Wohlstand und ein siegreiches Leben sind keine egoistischen Wunschvorstellungen, die sich einige bequemlichkeitshungrige Gläubige ausgedacht haben. Es sind viel-mehr Gottes Ideen: Seid zuversichtlich – fasst Mut, habt Gewissheit, seid unerschrocken – denn ich habe die Welt überwunden. Ich habe der Welt die Macht genommen, euch zu schaden oder euch zu wiederstehen. Ich habe die Welt für euch zurückerobert. Johannes 16:33

 

- Euch Jünglingen habe ich geschrieben, weil ihr stark seid und das Wort Gottes in euch bleibt und ihr den Bösen überwunden habt. 1. Jh. 2.14 Ich wurde geschaffen um ein Sieger zu sein. Ich bin durch die Wiedergeburt in Jesus in der über- nicht untergeordneten Stellung. Gott hat meine Erfolg garantiert! Er wacht persönlich über meinen Angelegenheiten. 1. Jh. 1:5 Mehr als ein Ueberwinder. Rö. 8:37 Ich kann diese Sache bewältigen, weil ich in Jesus ein Ueberwinder bin. Ich lasse dieses Wort in meinem Herzen ruhen!

 

- Gott aber sei Dank, der uns den Sieg gibt – uns zu Ueberwindern macht – durch unseren Herrn Jesus Christus. 1. Korinther 15:57 Diese Wahrheit sinkt ständig in mich. Ich habe in Jesus weit mehr bekommen, als eine Fahrkarte zum Himmel. Ich habe das Beste der Welt bekommen, um darin zu leben. Durch ihn habe ich die Dinge der Welt überwunden, sie bezwungen, ausgeschaltet, die Oberhand über sie gewonnen.

 

- Der Herr vereitelt den Rat der Heiden; Er verhindert die Anschläge der Völker. Ps. 33:10 Der Ratschlag der Gottlosen wird vereitelt, aber der Rat des Herrn besteht ewiglich. Unabhängig davon, wie mächtig sie im Natürlichen sein mögen, die Chancen stehen zu meinen Gunsten, weil ich dem Herrn Jesus vertraue. Sie mögen denken, sie seien mir überlegen, aber der Gott-Vater ist auf meiner Seite und das gibt mir Sieg und Ueberlegenheit. Sein Wort ist in meinem Herzen und ich wanke nicht. Ps. 37:30

 

- Es ist seine Natur, seine Kinder im materiellen Bereich zu segnen. Aller Reichtum ist gottgegeben und nicht der Erfolg eines wirtschaftlichen Prinzips! Gott nahm das Land der Bösen und gab es seinen Gerechten.

 

- Der Reichtum der Heiden ist für den Gerechten (1. Kor. 1:30, 2. Kor. 5:21) aufbewahrt. Der von Gott bestimmte Austausch des Reichtums der Gottlosen hin zum Besitztum seines Hauses. Inmitten einer Krise gibt Gott Isaak (dem Kind Gottes) den Reichtum der Philister. Im sichtbaren, natürlichen Bereich, existiert eine überfliessende materielle Erbschaft.

 

- Noch in dieser Nacht werden sie (d.h. die Boten Satans) deine Seele von dir fordern; und all die Dinge, die du gehortest hast, wem werden sie dann gehören? So geht es dem, der beständig Besitztümer für sich selbst anhäuft und ansammelt und nicht reich ist (in seiner Beziehung) zu Gott – und so wird er entfernt. Lukas 12:16

 

- Die ungerechten Reichen, die sich weigern Gott zu gehorchen, werden anfangen zu sehen, wie ihr Vermögen schwindet. Der Reichtum wird in die Hände der Geber zurückkommen.

 

- Gott hat mir Reichtum und Vermögen gegeben – das ist eine Gabe Gottes. Pr. 5:18

 

- Jeder soll sich von seinen Nachbarn und jede von ihrer Nachbarin silberne Schmuckstücke erbitten.

 

- Und der Herr gab dem Volk Gunst in den Ägyptern. 2. Mo. 11 Könnt ihr uns all euer Gold, Silber und Kleider ausleihen? Und die Ägypter gaben freiwillig alles weg, ja drängten es auf.

 

- Ich habe die Autorität im Namen Jesus über materielle Güter wie Geld, Grundstücke, Waren, Obligationen. Philipper 2:9 Ich bin Gottes Mitarbeiter. 1. Kor. 3:9

 

- Der Herr hat die Fenster des Himmels geöffnet und Er giesst mir Segen aus allezeit damit ich nicht genug Raum habe, alles unterzubringen. Maleachi 3:10

 

- Dann wird Gott seinen Engeln mitteilen: Bringt die himmlischen Schubkarren herbei und ladet meine Seg-nungen auf diese kostbaren Heiligen herab. Lk. 6:38

 

- Ich nehme den Reichtum der reichen Heiden an mich und benütze ihn für Gottes Absicht. Ich finanziere eine Welt die niemals aufhören wird.

 

- Dass der Reichtum der Völker zu mir gebracht ist. Jesaja 60:11

 

- Ich bin ermächtigt diesen Reichtum der gottlosen Reichen zu erwerben. Er ist es, der mir die Kraft gibt, solchen Reichtum von den gottlosen Reichen zu erwerben. 5. Mose 8:10

 

- Denn Er ist es, der mir die (übernatürliche) Kraft gibt, solchen Reichtum von den gottfeindlichen Reichen zu übernehmen, auf dass Er Seinen Bund aufrechterhalte, wie es heute geschieht. Gott hat mir die Kraft gegeben, diesen Reichtum von den superreichen Gottlosen zu erlangen. 5. Mose 8:18 Gott gab und gibt jedem, der gänzlich und aufrichtig vor Ihm wandelt, materiellen Reichtum. Wenn Gott es unterlassen hätte, Jesus finanziell zu segnen, dann hätte Er Sein eigenes Wort gebrochen.

 

- Die Erde ist des Herrn und was darin ist. Ps. 24:1 Diese Erde gehört nicht dem Teufel. Wir machen Satans Niederlage für uns geltend.

 

- Wer ist nun der treue und kluge Knecht, den der Herr über Sein Gesinde gesetzt hat, damit Er ihnen die Speise gebe zur rechten Zeit? Matth. 24:45

 

- Der Geist Gottes, der auch mein bester Freund und Kamerad ist, befähigt mich die riesigen Speicher anzu-zapfen und in das Werk No. 1 zu leiten: Die Verkündigung der guten Nachricht von Jesus!

 

- Ich erkenne meinen gerechten Stand vor dem Gott-Vater (1. Kor. 1:30, 2. Kor. 5:21) und lebe ihn aus! Gott besitzt diese Welt. Gott hat das Recht, Herrscher über diese Welt zu sein. Gott wird auf dieser Erde durch Gläubige wie dich und mich herrschen. Gott ist in mir. Zusammenarbeit. Sein Wort ist seine Verpflichtung!

 

- Ich trachte zuerst nach dieser persönlichen Beziehung. Nach dem Reich Gottes, nach dieser Einheit mit dem Allherrn Jesus. Ich nehme in Besitz, was ihm allein gehörte, was er schuf. Es, sie ist mein Herrschaftsbereich.

 

- Ich stehe ohne ein Gefühl der Schuld oder der Minderwertigkeit und Verdammnis in der Gegenwart Gottes und ziehe diesen Reichtum der Gottlosen an mich und verteile ihn.

 

 

 

Anwendung Gerechtigkeit Gottes sein

 

- Ich bin die Gerechtigkeit Gottes durch Jesu Blut. 2. Kor. 5:21

 

- Ich habe die Gabe der Gerechtigkeit empfangen, deshalb herrsche ich im Leben als König durch Jesus Christus. Römer 5:17 Ich verdiene es gesegnet und bedient zu sein, den ich bin ein Kind des Allerhöchsten.

 

- Durch die Gerechtigkeit des Einen ist mir Rechtfertigung gegeben. Römer 5:18

 

- Denn Er hat den (Jesus) der von keiner Sünde wusste, für uns zur Sünde gemacht, auf dass wir in Ihm die Gerechtigkeit Gottes würden. 2. Korinther 5:21 Durch die Wiedergeburt wurde ich nicht zur Hälfte wiedergeboren. Ich wurde ganz zur Gerechtigkeit Gottes in Jesus Christus gemacht. Zu einem Miterben. Eine auf einen Besitz bezogene persönliche Gleichheit. Jesus ging an`s Kreuz, um mir zu geben, was Er schon besass. Er ist auferstanden, damit ich nach Seinem Bilde wiederhergestellt werden konnte. Ich bin der Sieg des Allmächtigen Gottes! Ich bin mehr als Ueberwinder. Ich bin für den Vater all das, was Jesus für Ihn war. Johannes 17:23 ist die Besitzurkunde, dass Gott mich tatsächlich genauso wie Jesus liebt.

 

- Da wir nun durch Glauben gerecht geworden sind, haben wir Frieden mit Gott durch unseren Herrn Jesus Christus. Römer 5:1

 

- Das ist der Bund, den ich mit ihnen schliessen will nach diesen Tagen, spricht der Herr: Ich will meine (Naturgesetze) Gesetze in ihre Herzen geben und sie in ihre SINNE schreiben, und ihrer Sünden und ihrer Ungerechtigkeit will ich nicht mehr gedenken. Hebr. 10:16 Ich lasse dies in mein Bewusstsein sinken, stehe kühn auf und nehme die Befreiung von Sünde an, die mir in Jesus Christus gehört. Ich empfing die Gerechtigkeit, die nur das Lamm Gottes geben kann.

 

- Dass ich nicht meine eigene Gerechtigkeit – die aus dem Gesetz – habe, sondern die, welche durch den Glauben an Christus erlangt wird, die Gerechtigkeit aus Gott, aufgrund des Glaubens. Phili. 3:8

 

- Der Gerechte wird grünen wie ein Palmenblatt. Psalm 92:13

 

- Melde deine Rechte an: Gepriesen sei der Herr: Wohl dem, der den Herrn fürchtet, der grosse Lust hat an Seinen Geboten (Wort), Reichtum und Fülle ist in Seinem Hause und Seine Gerechtigkeit besteht ewiglich. Psalm 112:1 Ich strecke mich nach den Reichtümern die mir gehören aus und empfange sie.

 

- Wenn es dem Gerechten wohl geht, so freut sich die ganze Stadt. Spr. 11:10

 

- Der Same der Gerechten wird errettet. Sprüche 11:21

 

- Denn die Augen des Herrn sehen auf die Gerechten und seine Ohren merken auf ihre Gebete. 1. Petr. 3:12

 

- Denn du Herr Jesus, segnest den Gerechten; du umgibst ihn mit Gnade (und Gunst) wie mit einem Schilde. Psalm 5:13

 

- Saget den Gerechten, dass es ihnen wohl gehen wird, denn sie werden die Frucht ihrer Taten geniessen. Wehe dem Gottlosen. Ihm geht es schlecht; denn er wird den Lohn seiner Tat bekommen. Jesaja 3:10

 

- Jesus schaffte mir Gerechtigkeit in Kürze. Lk. 18:8

 

- Jesus der Herr schaffte mir Gerechtigkeit und Recht. Psalm 103:6

 

- Jesus hat heraufgeführt mein Recht wie den Mittag. Psalm 37:6

 

- Gerechtigkeit ist der Gurt meiner Lenden. Jesja 11:5

 

- Mein Recht kommt hervor wie das Licht. Hos. 6:5

 

- Der Gerechte muss viel leiden, aber der Herr rettet ihn aus dem allen. Ps. 34:20

 

- Ich bin jung gewesen und alt geworden und habe nie den Gerechten verlassen gesehen oder seinen Samen um Brot betteln. Ps. 37:25

 

- Die Gerechten werden das Land ererben und für immer darin wohnen. Ps. 37:29

 

- Ich bin gerecht geworden durch den Namen Jesus. 1. Kor. 6:11

 

- So wisse nun das ganze Haus Israel gewiss, dass Gott diesen Jesus, den ihr gekreuzigt habt, zum Herrn und Christus gemacht hat. Apostelgeschichte 2:36

 

- Wenn man von Herzen glaubt so wird man gerecht. Römer 10:10

 

- Wir sind durch Gottes Gnade gerecht geworden. Titus 3:7

 

- Erwachet zur Gerechtigkeit und sündiget nicht. 1. Korinther 15:34 Als eine neue Schöpfung in Christus Jesus nehme ich das Geschenk der Gerechtigkeit und alles, was dieses Geschenk beinhaltet an: Gesundheit, Wohlstand, Frieden, Freude und überfliessendes Leben. Ich lege jede Last zur Seite und die Sünde, die mich so leicht umstrickt. Ich schaue nun auf Jesus, den Anfänger und Vollender meines grossen Glaubens. Gemäss Deinem Wort kann ich in diesem Leben wie ein König herrschen. Die Macht der Sünde und des Todes in meinem Leben ist überwunden worden. Ich werde nicht länger von den bösen Mächten beherrscht, sondern von dem Gott über allen Göttern. Ich bin mehr als ein Ueberwinder durch Ihn, der mich liebt. Ich entscheide mich heute, bewusst in meinem gerechten Stand vor dir zu wandeln, Herr Jesus, und mich mit jedem Schritt näher und näher zu Dir hinzuwenden. Danke für das Geschenk der Gerechtigkeit. Vermittels dieser Gabe vermag ich alles durch Jesus Christus, der mich stark macht. In Jesu Namen. Amen!

 

- Wer bist du, dass du einen fremden Knecht richtest? Er steht oder fällt seinem Herrn. Er wird aber aufgerichtet werden, denn der Herr vermag ihn aufzurichten. Römer 14:4

 

- Ich habe ein Gerechtigkeits- und Wunderbewusstsein. Ein Bewusstsein bezüglich Autorität und Reichtum im Namen Jesu. Ich bin für Erfolg und nicht für Versagen hier. Ich bin für Ueberfluss und Segnungen, nicht für Armut und Enttäuschungen geschaffen. Mein Selbstbild trägt mich auf die höchsten Höhen des Erfolgs und hat mich befreit von den Tiefen des Versagens und der Verzweiflung.

 

- Ich bin gut genug, dass Gott der Vater mir gibt was ich will: Ich bin seine Gerechtigkeit durch das stellvertretende Opfer. Kein „So Gott will“.

 

- Wir sind gut genug, dass Gott der Vater uns gibt was wir wollen und befehlen. Wir sind seine Gerechtigkeit durch das stellvertretende Opfer.

 

- Und Abraham glaubte dem Herrn, und das rechnete Er ihm zur Gerechtigkeit. 1. Mo. 15:5

 

 

 

Anwendung Freiheit

 

- Der Sohn machte mich wirklich frei. Johannes 8:36 Jesus macht frei!

 

- Ich erkenne die Wahrheit und die Wahrheit hat mich frei gemacht. Johannes 8:32

 

- Und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen! Wird euch nun der Sohn frei machen, so seid ihr wirklich frei. JESUS MACHT FREI! Johannes 8:32

 

- Denn das Gesetz des Geistes des Lebens in Christus Jesus hat mich frei gemacht von dem Gesetz der Sünde und des Todes. Römer 8:2

 

- Indem ihr nun frei geworden seid von . . . Sünde, Angst und Tod. Rö, 6:18

 

- Verkündige den Gefangenen die Freiheit. Jesaja 61:1

 

- Die herrliche Freiheit der Kinder Gottes. Rö. 8:21

 

- Wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit. 2. Korinther 3:17

 

- Der Geist des Herrn ist auf mir, weil Er mich gesalbt hat; Er hat mich gesandt, den Armen frohe Botschaft zu verkünden, zu heilen, die zerbrochenen Herzens sind, Gefangenen Befreiung zu predigen und den Blinden, dass sie wieder sehend werden, Zerschlagene in Freiheit zu setzen. Lk. 4:18 Tue es einfach.

 

- Als hättet ihr die Freiheit zum Deckmantel der Bosheit. 1. Pt. 2.16

 

- Ich bin für die Freiheit befreit und lasse mich nicht wieder in ein Joch der Knechtschaft (Menschen-gefälligkeit) spannen. Galater 5:1

 

- Für die Freiheit hat mich Christus befreit. Ich stehe nun fest und lasse mich nicht wieder in ein Joch der Knechtschaft spannen. Gal. 5:1 Ich bin teuer erkauft und lasse mich nicht von Sinnesmenschen knechten.

 

- Eins aber tue ich; Ich vergesse, was dahinten ist und strecke mich aus nach dem, was vor mir ist. Phli. 3:14

 

 

 

Anwendung Freiheit von Angst

 

- Der Herr steht mir bei. Ich will mich nicht fürchten. Was kann mir ein Mensch antun? Ps. 118:6

 

- Der Herr Jesus ist mit mir, darum fürchte ich mich nicht; was können mir Menschen tun? Es ist gut, auf den Herrn zu vertrauen und sich nicht zu verlassen auf Menschen. Psalm 118:1,4,6,8

 

- Du Herr Jesus, bist mein Schirm, du wirst mich vor Angst behüten. Psalm 32:7

 

- Ich will dich nicht verlassen noch versäumen. Also, dass getrost sagen können: Ich fürchte mich nicht, was können mir Menschen tun? Hebräer 12:5 Menschenfurcht ist heutzutage ein vordergründiges Problem. Sie hält uns davon ab, Dinge zu tun, die Gott uns aufträgt. Statt ihnen einfach zu gehorchen, verleitet sie zur Frage: Was werden die Leute von mir denken? Was wird geschehen, wenn ich dieser Person gebiete, aus ihrem Rollstuhl aufzustehen und sie steht nicht auf? Es ist doch egal, wie ich dastehe. Was zählt ist, dass cih Gott gehorsam bin. Ich vergesse mein persönliches Ansehen schnell. Ich lege diese alte Menschenfurcht beiseite und höre auf, von Menschenfurcht dominiert zu werden.

 

- Indem ihr nun frei geworden seid von . . . Sünde, Angst und Tod. Rö, 6:18

 

- Gott hat mir einen Geist der Liebe, der Besonnenheit und der Kraft gegeben – nicht der Angst. 2. Timotheus 1:7

 

- Glaube entwickelt sich aus dem Nachsinnen über das Wort Gottes – Angst entwickelt sich aufgrund des Nachsinnens über die Lügen des Teufels. (sich sorgen) Ich haue die Lügen der Welt mit dem Schwert des Geistes in kleine Stücke!

 

- Angst ist eine NUTZLOSE Emotion. Ich lasse mich von Gottes Güte faszinieren! Du bist ein ständig „seiendes“ und immer „werdendes“ Wesen. Ich kann mir aussuchen, auf was für einen Gedanken ich mich einlasse! Es gibt in meinem Leben keine negative „sich selbsterfüllende Prophezeiung“. Dein Herz fasst die Gedanken, die du mit Hingabe empfindest, als Befehle auf. Gedanken werden zu Dingen ist ein göttliches Prinzip. Welchen Gedanken gibst du Raum? Ich bin erfüllt mit den göttlichen Gedanken des Sieges, des Friedens, der Freude, des Ueberflusses und nicht den fleischlichen Gedanken des Versagens.

 

Ich bin fasziniert von dem überfliessenden Leben, mit dem Jesus Christus mich beschenkt hat! Ich bin fasziniert vom ewigen und unbegrenzten Reichtum Gottes. Ich lebe ein Leben des ständigen Lobpreises und der Dankbarkeit!

 

- Ich bin nicht lahmgelegt durch einen Minderwertigkeitskomplex oder Unwürdigkeitsgefühl. Die Furcht wurde aus uns herausgenommen und wir lieben. Ich fürchte keine Menschenmenge. Ich bin erlöst von Angst und deren Ursache.

 

- Das Wort Gottes sagt, dass ich keine Angst habe sondern einen Geist der Kraft. 2. Tim. 1:7

 

- Das Wort Gottes sagt, dass ich mich nicht fürchte, denn du bist mit mir. Ich habe keine Angst, denn du bist mein Gott. Du stärkst mich, ja du hilfst mir, ja du hältst mich mit der Rechten deiner Gerechtigkeit. Jesaja 41:10 Ich setze Glauben ein und er siegt immer über Angst. Liebe überwindet immer die Angst. Reichtum Gottes überwindet die Armut. JES us kam um Satan völlig zu lähmen und uns zu befreien. Angst knechtet.

 

- Du Vater bist mein Schirm, du wirst mich vor Angst behüten. Psalm 32:7

 

- Er errettet mich aus aller Furcht. Psalm 34:5

 

- Der Herr Jesus ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten? (Ich habe keinen Grund zur Furcht, weil der in mir grösser ist als alles) Der Herr Jesus Christus ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen? Wenn die Uebeltäter an mich wollen, um mich zu verschlingen, meine Widersacher und Feinde, sollen sie selber straucheln und fallen. Wenn sich auch ein Heer wider mich lagert, so fürchte sich dennoch mein Herz nicht. Psalm 27:1-3

 

- Angst ist nichts anderes als pervertierter Glaube. Wenn du dich fürchten kannst, kannst du auch glauben. Ob du deinen Glauben als Angst oder Zuversicht erlebst, hängt von den Worten ab, die du hörst und empfängst. Was du hörst, hängt von den Personen ab, denen du erlaubst, zu dir zu sprechen. Eines Tages wirst du einer Stimme glauben, dieser Tag bestimmt, wer du für den Rest deines Lebens sein wirst.

 

Römer 10:17

 

 

 

Anwendung Befreiung von Verdammnis

 

- Das Wort Gottes sagt, dass ich in Christus Jesus bin und deshalb frei von Verdammnis bin. Es gibt keine Verdammnis für die, welche in Christus Jesus sind. Römer 8:1 Ich bin befreit vom dunklen Mantel des Sinneserkenntnis-Glauben.

 

- Wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden. Mk. 16:16

 

- Der Herr hat der Gottlosen Strick zerhauen. Ps. 129:4

 

- Er errettete mich vor dem Strick des Jägers. Ps. 91:3

 

- Ich bin nicht von denen die zurückweichen und verdammt werden. Hebr. 10:39

 

- Und ich will euch den Fresser schelten, dass er euch die Frucht der Erde nicht verderbe und dass euch der Weinstock auf dem Felde nicht fehlschlage, spricht der Herr der Herrscharen. Also werden alle Nationen euch selig preisen; denn ihr werdet ein Land WONNE werden, spricht der Herr der Herrscharen. Malea. 3:11

 

 

 

Anwendung Binden & Lösen

 

- Vater, dein Wort sagt, dass was immer ich auf Erden binde, im Himmel gebunden ist und was immer ich auf Erden löse, im Himmel gelöst ist. Deshalb stehe ich auf der Autorität deines Wortes und binde jede Macht, die sich meinem finanziellen Wohlstand entgegensetzte! Ich erkläre hiermit alle Flüche, die gegen mich gerichtet sind, für null und nichtig und unwirksam! Matthäus 16:18

 

- Jesus hat uns die Vollmacht gegeben, seinen Namen zu gebrauchen. Was wir auf Erden binden, wird im Himmel gebunden sein; was wir auf Erden lösen, wird im Himmel gelöst sein. Matth.16:19

 

Griechisch: Ich gebe dir die Schlüssel des Reiches Gottes. Was immer du auf Erden als verschlossen erklärst, ist im Himmel verschlossen, und was immer du auf Erden als geöffnet (Quellen) erklärst, ist in den himmlischen Regionen geöffnet. Matthäus 16:18

 

- Ich habe die Schlüssel des Königreichs, Matthäus 16:19: Ich binde alles von meinem Leben, was auch im Himmel gebunden ist, was es also dort nicht gibt: Krankheit, Armut, Not, Angst, Unerwünschtes, etc.

 

Ich löse alles, was auch im Himmel gelöst ist: Freude, Gesundheit, Wohlstand, Reichtum, Ueberfluss in allen Dingen, Vertrauen, etc. Ich habe zu jeder Segnung des Himmels mit den Schlüssel freien Zugang.

 

- Deshalb binden wir im Namen Jesu die Herrschaften und Gewalten, die Weltbeherrscher dieser Finsternis die gegen uns sind. Sie sind machtlos gegen uns und unseren Willen.

 

- Wir haben ein verbrieftes Recht auf seine Fähigkeit: Und was ihr auch in meinem Namen gebietet und fordern werdet, will ich tun, auf dass der Vater verherrlicht werde in dem Sohn.. Joh. 14:13 Das bedeutet zu gebieten, nicht nur zu bitten.

 

- Klopfet an, so wird euch aufgetan. Matth. 7:7 Wir können diese Tür öffnen. Jesus hat uns den Schlüssel dazu gegeben. Gott hat einen Schlüsselbund voller Schlüssel, die jede Situation aufschliessen werden. Er hat die Schlüssel verfügbar gemacht, die jede Situationen aufschliessen können. Geistliche, physikalische, finanzielle und emotionelle Türen. Ich binde den Teufel in seiner Tätigkeit so fest, dass dieser nicht mehr fähig ist, sich zu bewegen. Mt. 16:18

 

- Zutritt verboten! Gemäss Gottes Wort gehöre ich nicht dir Widersacher. Meine Familie, meine Gesundheit, mein Geld, mein Dienst gehört nicht dir. Ich gehöre einem anderen Reich an. Und nun verschwinde Satan in Jesu Namen!

 

- Ich bin befreit vom Fluch der Armut! Ich bin frei von Bedrückung! Ich löse jetzt die Fülle und Segnungen Gottes und alles, was mir rechtmässig gehört, kommt jetzt durch die Gnade Gottes auf vollkommene Weise zu mir! Matthäus 18:18

 

- Jesus sagt: Ich will dir die Schlüssel des Himmels geben; alles was du auf Erden binden wirst, wird auch im Himmel gebunden sein, und alles, was du auf Erden lösen wirst, wird auch im Himmel gelöst sein.

 

Matthäus 16:18 Ich habe den Schlüssel zum Vorratshaus im Himmel.

 

- Wenn wir den Verheissungen aus Gottes Wort Stimme verleihen, haben die Engel den Auftrag, dafür zu sorgen, dass sich diese Verheissungen letztendlich in unserem Leben erfüllen. Bekenne es zuerst in deinem Herzen. Bekenne es laut in deinem Zimmer. Sage es, bis dein Geist und deine Worte übereinstimmen, bis mein ganzes Sein und Wesen in Einklang und in Übereinstimmung mit dem Wort Gottes ist. Ich habe den Schlüssel zum Vorratshaus im Himmel.

 

 

 

Anwendung Errettung

 

- Ich wurde errettet aus der Gewalt der Finsternis und versetzt in das Reich des Sohnes Seiner Liebe; in welchem ich die Erlösung habe aus Satans Sklaverei. Kolosser 1:13

 

- Dankbar dem Vater...welcher uns errettet hat, aus der Gewalt der Finsternis und versetzt hat in das Reich des Sohnes Seiner Liebe. Kolosser 1:12

 

- Wir können über ihn (Teufel) lachen, weil wir von seinem Reich der Finsternis in das Reich von Gottes geliebtem Sohn versetzt wurden. Kolosser 1:13 Wir haben eine andere Bürgschaft, bessere Pässe, voll-kommene Sicherheit. Wir haben die Regierung gewechselt und einen neuen König. Sein Name ist Jesus. König der Könige.

 

- Ich bin befreit von der Gewalt und Autorität der Finsternis. Ich zerstöre Vernunftschlüsse und Vorstellungen die sich gegen die Erkenntnis Gottes erheben und ich nehme jeden Gedanken gefangen unter den Gehorsam des Wortes Gottes. 2. Kor. 10:3 Menschen werden abhängig von Alkohol und Tabak, weil sie sich dem hingeben.

 

Jesus = Gott-Errettet:

 

- Du hast mich vom Tod errettet. Psalm 56:14 (Gott hat den Tod nicht gemacht. Wsh. 1:13)

 

- Er gibt mich dem Tod nicht preis. Ps. 118:18

 

- Wir haben den Herrn, der vom Tod errettet. Ps. 68:21

 

- Errettet vor dem Tod. Ps. 33:19

 

- Gottes Gnade, die jetzt aber geoffenbart worden ist durch die Erscheinung unseres Retters, Jesus Christus, der dem Tode die Macht genommen, aber Leben und Unvergänglichkeit ans Licht gebracht hat durch das Evangelium. 2. Timotheus 1:10 Du wurdest eine neue Kreatur (2. Korinther 5:17) unsterblich und absolut unfähig zum Tode.

 

- Gemäss dem Wort, wird das Zelt aus Fleisch und Blut, in dem du lebst, wenn die Zeit gekommen ist, sterben, aber du wirst dabei nichts verspüren. Gläubige werden einfach der Hülle ihres Fleisches entkleidet, sie niederlegen und an einen besseren Ort gehen. Wenn du deine Arbeit auf Erden beendet hast, dann wirst du einfach nur deine irdische Hülle abstreifen.

 

- Gehe, wenn du dazu bereit bist: Denn ich bin jetzt bereit, geopfert zu werden, und die Zeit meines Abscheidens ist nahe. Ich habe den guten Kampf gekämpft, den Lauf vollendet, den Glauben bewahrt. 2. Timotheus 4:4 Paulus starb nicht, bis er und Jesus bereit waren.

 

- Wenn du deinen Lauf auf der Erde noch nicht vollendest hast: Ich will dich (Wiedergeborenen) mit langem Leben sättigen und dir mein Heil zeigen. Ps. 91:16

 

- ... dass auch die Kreatur befreit werden soll von der Knechtschaft der Sterblichkeit zur Freiheit der Herrlichkeit der Kinder Gottes. Römer 8:21 Die herrliche Freiheit der Kinder Gottes besteht darin, im Geist zu wandeln. Du musst dich Gott ganz ausliefern und ihm dein ganzes Herz geben.

 

- Der Tag wird kommen, wo wir dieses Fleisch nicht mehr haben werden. Wir werden einen verherrlichten Körper haben. (Endlich!) Wir werden die Unsterblichkeit anziehen. Wir werden ein geistliches Wesen in einem geistlichen Leib sein!

 

- Errettet aus aller Furcht. Ps. 34:5

 

- Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten. Psalm 50:15

 

- Du errettest mich aus all meiner Not. Ps. 54:9

 

- Herausgeholt aus der Grube des Verderbens, aus Schlick und Schlamm errettet und Er hat meine Füsse auf Felsen gestellt, dass ich sicher trete. Ps. 40:3

 

- Errettung aus dem Schlamm, aus den Wassertiefen, Wasserfluten verschlingen nicht. Ps. 69:15

 

- Errettet den Geringen und Armen. Ps. 82:4

 

- Errettet vom Strick des Jägers. Ps. 91:3

 

- Erlösung und Errettung aus grossen Wassern. Ps. 144:7

 

- Aus dem Feuer errettet. 1. Makkabäer 2:59

 

- Errettung von Feinden. Lk.1:71

 

- Errettung aus diesem verkehrten Geschlecht. Apg. 2:40

 

- Errettung vom zukünftigen Zorn. 1. Timotheus 1:10

 

- Jesus, mein Erretter, meine Burg, mein Fels. Ps. 18:3

 

- Jesus, mein Erretter und Helfer. Ps. 40:18

 

- Denn wenn du mit deinem Munde bekennst, daß Jesus der Herr ist, und in deinem Herzen glaubst, daß ihn Gott von den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet. 10 Denn wenn man von Herzen glaubt, so wird man gerecht; und wenn man mit dem Munde bekennt, so wird man gerettet. 11 Denn die Schrift spricht: »Wer an ihn glaubt, wird nicht zuschanden werden.« 12 Es ist hier kein Unterschied zwischen Juden und Griechen; es ist über alle derselbe Herr, reich für alle, die ihn anrufen. 13 Denn wer den Namen des Herrn anrufen wird, soll gerettet werden. Röm 10,8-13

 

- Errettung beginnt mit der Annahme von Jesus als Erlöser...aber Errettung ist viel mehr als das...Errettung ist Einssein mit Ihm. Wenn der Glaubensfels Deines Christusbewusstseins in dir Form annimmt, dann willst du nicht mehr sündigen. Dann brauchst du nicht 1000 Predigten darüber zu hören, wie schlecht der Sünder ist, sondern du willst deine Göttlichkeit in Christus um keinen Preis mehr riskieren und verkaufen!

 

 

 

Anwendung Erlösung

 

- In ihm haben wir die Erlösung (von allem Negativen) Epheser 1:14

 

- Ich bin vom Verderben erlöst und gekrönt mit Gnade und Barmherzigkeit und mit Gutem gesättigt und wieder jung wie ein Adler. Psalm 103:1-5

 

- Bei dem Herrn (Gott-Vater) ist die Gnade und viel Erlösung. Ps. 130:7

 

- Du hast mich erlöst, du treuer Gott. Ps. 31:6

 

- Gott hat mich erlöst aus des Todes Gewalt. Ps. 45:16

 

- Ich will sie aus dem Totenreich erlösen. Hosea 13:14

 

- Darum freut sich mein Herz und meine Zunge frohlockt, auch mein Fleisch wird ruhen auf Hoffnung; denn du wirst meine Seele nicht im Totenreich lassen und nicht zugeben, dass dein Heiliger die Verwesung sehe. Apostelgeschichte 2:26

 

- Er erlöste mich von denen, die an mich wollten. Ps. 55:19

 

- Bei Jesus dem Herrn ist die Gnade und viel Erlösung. Ps. 130:7

 

- Erlöst aus aller Bedrückung (Depression) Ps. 72:14

 

- Durch den mir die Welt gekreuzigt ist. Gal. 6:14

 

- Erlösung von Bedrückung durch Menschen. Ps. 119:134

 

- Erlösung von aller Ungerechtigkeit. Titus 2:14

 

- Unser Erlöser, das ist von alters her Dein Name. Jesaja 63:16

 

- Erlöst durch den Herrn mit einer ewigen Erlösung. Jesaja 45:17

 

- Erlösung, die durch Jesus Christus geschehen ist. Rö. 3:24

 

- Jesus, der uns von Gott gemacht ist zur Erlösung. 1. Kor. 1:30

 

- In Ihm haben wir dir Erlösung. Eph. 1:7, Kol. 1:14

 

- Jesus, der sich selbst gegeben hat für alle zur Erlösung. 1. Timotheus 2:6

 

- Herr Jesus, deine Barmherzigkeit ist gross und du erquickst mich nach deinem Recht. Psalm 119: 156

 

- Er hat mir eine ewige Erlösung erworben. Hebräer 9:12 Nicht zurück zum alten Menschen durch Werke.

 

- Aus ihm aber kommt es, dass ihr in Christus Jesus seid, der uns geworden ist, Weisheit von Gott und Gerechtigkeit und Heiligkeit und Erlösung. 1. Kor. 1:30

 

- Gott hat mich dazu berufen, den Fluch zu brechen! Ich habe mich entschieden die Weisheit Gottes zu suchen und zu finden. Er hat mich berufen, den Fluch der Ignoranz zu brechen. Christus hat jeden Fluch gebrochen. Galater 3:13 Psalm 112:2: Mein Same wird gewaltig sein auf Erden; das Geschlecht der Aufrichtigen wird gesegnet sein. Reichtum und Fülle ist in meinem Haus, und meine Gerechtigkeit bleibt ewiglich bestehen.

 

- Ich muss nicht um (Erlösung) bitten, denn ich BIN erlöst, ER IST meine Erlösung! ER IST mein Festhalten am Bekenntnis und meine Beharrlichkeit unter allen Umständen an diesem Bekenntnis festzuhalten.Ti.3:8, Hes. 10:23 Unabhängig der Meinung von Menschen.

 

- Die Tür zum Segen geht nach innen auf. Stemme dich nicht dagegen, sondern öffne sie entspannt und mit Freuden. Bleib aber nicht davor stehen, sondern öffne sie im Glauben.

 

- Genauso wie er mir zur Weisheit und Stärke gemacht ist, genauso ist meine immerwährende Erlösung von Schwachheit, Versagen, mangelnden Fähigkeiten und Unwissenheit.

 

- Durch das Wort wird dieses Universum erhalten und regiert. Jedes Geschäft, dass in der Welt je gemacht wurde, bestand in Worten. Mit Worten bauen wir Glauben in den Herzen der Menschen auf.

 

Ich baue eine beständige Wolke die . . . abgibt durch das Wort und die Autorität Jesu auf.

 

 

 

Anwendung Kombi Erlösung von Armut und Krankheit in Reichtum und Gesundheit

 

- Christus hat mich von Armut erlöst; Christus hat mich von Krankheit erlöst; Christus hat mich vom geistlichen Tod erlöst und in den Segen eintreten lassen. Epheser 1:14, Galater 3:13; 5. Mose 28

 

- Jesus hat mich von Armut befreit und mir Reichtum gegeben. Er hat mich freigesetzt von Krankheit und hat mir Gesundheit gegeben. 2. Kor. 8:9, Jes. 53:5, Joh. 10:10

 

 

 

Anwendung Unabhängigkeit

 

- Abhängigkeit von Gott macht unabhängig von Menschen. An Gottes Segen ist alles gelegen. Gott erlaubt niemals, dass dein Leben an einen Punkt gerät, an dem du meinst, Ihn nicht mehr zu gebrauchen.

 

- Wenn dein gesamtes Bestreben im Leben einzig und allein auf Geld ausgerichtet ist, dann versklavst du dich dem Geld gegenüber: Niemand kann zwei Herren dienen. Matthäus 6:24 Gott hat dich berufen, ein Meister des Geldes zu sein! Ich habe diese Position des Meisters eingenommen. Wenn dein gesamtes Leben nur noch aus Arbeit besteht, denke darüber nach, deine Arbeitsstelle oder dein geschäftliches Konzept zu überdenken. Gott will dich überreich finanziell segnen! Aber Er will nicht, dass dies in Sorge, Mühe oder gar auf Kosten anderer geschieht. Sein finanzieller Segen ist wunderbar: „Der Segen des Herrn macht reich ohne Mühe.“ Spr. 10:22

 

- Vater, ich danke Dir, dass Du mich erhört hast. Jh. 11:41

 

- Ich habe gelernt von allen Umständen unabhängig zu sein und nur vom Wort abhängig zu sein.

 

- Ich bin der Weinstock und ihr seid die Reben; wer in Mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn getrennt von mir könnt ihr nichts tun. Joh. 15:5

 

- Ich habe keinen Mangel an: Liebe, Kraft, Stärke, Geld, etc. Ps. 23:1, Phil. 4:19. Er IST alles was ich brauche. Ich muss ihn nicht um etwas bitten, denn er IST es für mich.

 

- Religiösität entmündigt, manipuliert und kontrolliert Menschen. Wahrer Glaube aber führt zur Erkenntnis Gottes mit Jesus in dir und macht dich zum Selbstdenker – abhängig nur Jesu Person gegenüber – nicht zum Nachfolger menschlicher Systeme. Religion sagt: Mein Leben ist das Resultat eines launischen Gottes. Glauben sagt: Mein Handeln, mein Säen bestimmt die Qualität meines Lebens.

 

- Solange du deinen Wohlstand von anderen abhängig machst, wirst du immer ein Sklave anderer sein!

 

Gott hat alles in mich hineingelegt, was ich benötige, um ein Leben des Erfolgs, des Wohlstands und der göttlichen Freude zu machen. 2. Petr. 1:3, 4. Mose 3:13 Ich benötige nichts weiteres, als das, was bereits in mir ist. Ich finde das Königreich Gottes in mir. Matthäus 6:33 Alles „andere“ (materielle Dinge) fällt mir zu.

 

- Als Kind Gottes bin ich ein Finder und das Suchen nach materiellen Dingen hat ein Ende. Irdische Arbeit auf irdischer Ebene wird nach irdischen Massstäben entlohnt. Das irdische Denkschema besagt, je mehr und härter jemand arbeitet, desto mehr würde er eines Tages besitzen. Ich bin aber von OBEN geboren. Meine vorrangigste Arbeit ist es, das Reich Gottes mit all seinen Prinzipien und Ordnungen zu finden und nach diesen zu handeln. Das Reich Gottes ist inwendig in mir. Lukas 17:20 Ganz und gar eins mit mir zu sein, das ist Sein grösster Wunsch. Ganz von selbst „von innen heraus“ bin ich zu einem Magneten Seines höchsten Segens und Seiner Gunst gemacht. Ich habe in meinem Herzen den Stand eines Sklaven abgelegt und den Stand eines Gottes - Psalm 82:6, Johannes 10:34, 2. Mose 4:16, 7:1, Sacharja 12:8 - eingenommen und wurde zum Ebenbild des Sohnes Gottes. Ich erkenne ihn in mir und mich in ihm und mein Wohlstand ist nicht abhängig von der materiellen Welt. Der Segen des Herrn allein macht reich und nichts tut eigene Mühe hinzu. Sprüche 10:22

 

- Ich überlasse es dem Gott-Vater, welche Person oder Personengruppe zum Ueberbringer meiner Ernte wird. Ich überlasse es ihm, Wege für die massiven Ladungen des überfliessenden finanziellen Segens zu finden, der mir als Säer schon jetzt gehört. Ich schaffe mir Bilder des Segens und kein Bild, wie „die letzte Meile“ dieses Segens zu mir aussehen würde. Ich schreibe Gott dies nicht vor, wie Er Seine materiellen Segnungen zu mir transportiert.

 

- Gott in mir ist meine einzige Quelle meines finanziellen Segens. Ich bin niemals wieder von dem Wohlwollen anderer Menschen abhängig. So kann ich frei und voller Kühnheit und ohne Rücksicht auf die Meinungen anderer, kompromisslos das Wort Gottes verkündigen. Keine finanziellen Zwecke – Seinen Willen und Seine Werke verkündigen.

 

- Ich lasse mich nicht kontrollieren! Du erlaubst, wer oder was dich glücklich oder traurig macht! Ich mache meinen inneren Frieden niemals von äusseren Dingen oder Umständen abhängig. Ich bin, wer ich bin: Erfolgreich, geliebt, gesegnet und mächtig durch den Gott-Vater, der in mir lebt!

 

- Ich mache meine Emotionen nicht von äusseren Dingen oder Umständen abhängig und habe die Kontrolle meines Lebens nicht aus meinen Händen verloren. Ich bin Geist und lerne, ein Leben des Geistes zu führen. - Ich mache mein Leben nicht abhängig von Reichtum. Ich bin frei, Reichtum um Reichtum im Ueberfluss zu empfangen. Ich mache mein Glück unabhängig von meinen Freundschaften oder womöglich einem potentiellen Ehepartner. Nur das, wovon du ablassen kannst, wird mehr als genug in dein Leben zurückfliessen. Nur das, wovon du dein Glück nicht abhängig machst, kann frei nach den Verheissungen Gottes in deinem Leben fliessen! Nur das, was du hergeben kannst, hat keine Kontrolle mehr über dich!

 

- Die Bestätigung dieses „Los-Lass-Prinzips“ zieht sich wie ein roter Faden durch das Wort Gottes: Erst durch Tod entsteht wahres Leben!

 

- Es sei denn, dass das Weizenkorn in die Erde falle und ersterbe, so bleibt`s allein; wo ES aber erstirbt, so bringt es viele Früchte. Johannes 12:24

 

- Erst mein Säen qualifiziert mich für mein Ernten. Alles, wovon ich ablassen kann, habe ich gemeistert! Mein bewusstes „Ablassen“ löst einen geistlichen Magnetismus aus, der genau das, was ich gemeistert habe, hundertfach und mehr (!) in mein Leben zurückzieht.

 

- Der reiche Mann sollte von allem ABLASSEN, was er hatte. Dem Mann war dies zu viel, denn er war sehr „reich“. Dieser Mann erkannte nicht, dass Jesus ihm viel mehr geben wollte: Jesus wollte ihn in das Königreich Gottes führen, der inwendigen Quelle des unerschöpflichen Segens! Jesus wollte, dass dieser Mann von allem ablässt, um dann noch viel mehr zu empfangen. Er entschied sich festzuhalten. Jesus sagte: „Wie schwer werden die Reichen in das Reich Gottes kommen.“ Da entsetzten sich die Jünger, denn sie waren alle überreichlich gesegnet, geistlich wie auch materiell! Jesus verdeutlichte Seine Aussage: „Wie schwer ist`s, dass die, so ihr Vertrauen auf Reichtum setzen, ins Reich Gottes kommen!“ Es geht nicht um den Fakt des Reichtums, sondern um das Gott-Vertrauen. Gott hat mich bereits in allen Dingen gesegnet! Ich muss und bin fähig, von allen Dingen hinwegzugehen und von ihnen abzulassen, um Seinen Reichtum, der weitaus gewaltiger ist, als mein Reichtum, empfangen zu können. Ich tausche meinen Reichtum gegen Seinen Reichtum ein! Ein solcher „Ausverkauf“ erfordert grossen Glauben. Nur grosser Glaube bewirkt grosse Resultate! Erkennen wir Gottes Prinzipien, dann wissen wir: Wir haben tatsächlich nichts zu verlieren und alles zu gewinnen.

 

- Der Reichtum Gottes umfasst finanziellen Segen und materielle Güter, er beschränkt sich aber nicht darauf. Erfolg, Freude und ein wahres und erfülltes Leben aus dem Geist gehören mir genauso, wie materieller Ueberfluss in allen Dingen! Mangel ist eine Illusion. Gott ist ein Gott des Reichtums. Er liebt es, Seine Kinder überreich mit geistlichen wie auch materiellen Gütern zu überschütten. Er tut es jedoch nur, wenn wir unseren Reichtum sterben lassen und im Glauben auf Seinen Altar der Liebe, Versorgung und des Ueberflusses legen. Ich erlaube es dem Segen in mein Leben zu fliessen. Denk daran: Nur das, wovon du ablassen kannst, wird mehr als genug in dein Leben zurückfliessen. Nur das, wovon du dein Glück nicht abhängig machst, kann frei nach den Verheissungen Gottes in deinem Leben fliessen! Nur das, was du hergeben kannst, hat keine Kontrolle mehr über dich!!!

 

- Markus 10:29: Wahrlich, ich sage euch: Es ist niemand, so er verlässt Haus oder Brüder oder Schwestern oder Vater oder Mutter oder Weib oder Kind oder Aecker um meinetwillen und um des Evangeliums willen, der nicht hundertfältig empfange: jetzt in dieser Zeit Häuser und Brüder und Schwestern und Mütter und Kinder und Aecker mitten unter Verfolgungen, und in der zukünftigen Welt das ewige Leben.

 

- Das Geld ist nicht mein Meister. Ich bin vollkommen unabhängig von der Kontrolle des Geldes, des Geizes und der Sorge. Geld ist ein wunderbarer Diener – aber es ist ein schrecklicher und gnadenloser Meister. Geld ist dazu gedacht in einem niemals endenden Kreislauf von Saat und Ernte vermehrt und genossen zu werden. Es vermehrt sich dann, wenn es in Bewegung bleibt. Gott handelt nach Prinzipien die unendlich reproduktiv und unabhängig von irgendwelchen irdischen Systemen.

 

 

 

Anwendung Ratschluss

 

- Gemäss Seinem wohlwollenden Ratschluss, den Er gefasst hat in Ihm. Epheser 1:7

 

- Wunderbar-Ratgeber immerdar.

 

 

 

Anwendung Wort

 

- Dinge, Umstände und der Körper gehorchen Worten. Im Anfang war das Wort. Johannes 1:1

 

- Lasst das Wort Gottes reichlich in euch wohnen. Kol. 3:16

 

- Wenn ihr in mir bleibt und meine Worte in euch bleiben, so möget ihr bitten, was ihr wollt, und es wird euch geschehen. Johannes 15:7 Er verlangt von uns keinewegs eine Anzahl religiöser Vorschriften und Verord-nungen. Ich lade also den Heiligen Geist ein, für mich tätig zu werden. Ich sage Ihm einfach: Was immer Du mir aus dem Wort in Erinnerung bringst, danach werde ich handeln. Ich werde jedem Befehl Jesu gehorchen, den Du mir eingibst. Du erfüllst alle Anforderungen und erledigst die Arbeit. Danke.

 

- Wer das Wort verachtet muss dafür büssen. Spr. 13:13

 

- Dein Wort ist meines Herzens Freude. Jer. 15:16

 

- Der Sämann sät das Wort. Mk. 4:14

 

- Worte des ewigen Lebens. Jh. 6:68

 

- Dein Wort ist die Wahrheit. Jh. 17:17

 

- Mit allem Freimut zu reden Dein Wort. Apg. 4:29

 

- Ich will Gottes Wort rühmen. Ps. 56:5, 56:11

 

- Des Herrn Wort in meinem Mund ist die Wahrheit. 1. Kö. 17:24

 

- Gott gefällt Wahrheit, die im Verborgenen ist. Ps. 51:8

 

- Ein Tor lässt all seinem Unmut den Lauf, aber ein Weiser hält ihn zurück. Spr. 29:11

 

- Des Herrn Jesus Wort ist wahrhaftig und was er zusagt, das hält er gewiss. Der Himmel ist durch sein Wort gemacht und all sein Heer durch den Hauch seines Mundes. Psalm 33:4 + 6, 93:5

 

- Das Wort Gottes ist wie ein Hammer, der Felsen zerschmeisst. Jer. 23:29

 

- Dein Wort ist die Wahrheit. Jh. 17:17

 

- Das Wort von Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren gehen. 1.Kor. 1:18

 

- Tod und Leben stehen in der Zunge Gewalt; wer sie liebt, isst ihre Frucht. Spr. 18:21 Sage nicht, wie es ist.

 

- Predige das Wort, stehe dazu. 2. Timotheus 4:2

 

- So ist auch die Zunge ein kleines Glied und rühmt sich grosser Dinge. Siehe, ein kleines Feuer, welch grossen Wald zündet es an. Auch die Zunge ist ein Feuer. Jak. 3:5 Worte richtig eingesetzt, versetzen Berge oder erfüllen alle Wünsche.

 

- Ich will Gottes Wort rühmen. Ps. 56:5

 

- Die mit dem Wort Gottes Geschäfte machen. 2. Kor. 2:17

 

- Das Wort Gottes ist lebendig und kräftig. Heb. 4:12

 

- Kein Wort von Gott ist kraftlos. Jeremia 1:12 Kein Wort ist ohne Antwort und Auswirkung.

 

- Also soll das Wort, das aus meinem Munde geht, auch sein: Es soll nicht leer zu mir zurückkehren, sondern ausrichten, was mir gefällt und durchführen, wozu ich es sende. Jesaja 55:11

 

- Er wacht über Seinem Wort es auszuführen. Johannes 15:1

 

- Mein Herz hält Dir vor Dein Wort. Psalm 27:8 Ich sende Gottes Wort an ihn zurück, indem ich ihm AUSDRUCK verleihe. Schriftgemässes Bekenntnis zwei bis dreimal am Tag hörbar bekräftige!

 

- Ich vermische Gottes Wort gründlich mit Glauben und Autorität in dem Namen Jesu und Gottes Wort und seiner Liebe. Ich spreche Worte des Glaubens zu dir. Ich befehle . . .

 

- Ich lese diese Schriftstellen immer und immer wieder. Ich komme vor dem Herrn zur Ruhe und spreche die Verse langsam in meinen Geist hinein. Mache entschiedene Glaubensbekenntnisse, wenn ich die Ver-heissungen spreche. Ich unternehme neue Glaubensschritte für mein Leben und bekenne Wohlstand,

 

- Daher, ihr heiligen Brüder, Genossen einer himmlischen Berufung, betrachtet den Apostel und Hohepriester unseres Bekenntnisses, Jesus Christus. Hebr. 3:17

 

- Dein Wort ist nichts als die Wahrheit; alle Ordnungen deiner Gerechtigkeit währen ewiglich. Psalm 119:160

 

- Der Herr Jesus ist getreu in all seinen Worten. Psalm 145:13

 

- Das Wort ist dir nahe und in deinem Mund. Röm. 10:6 Nichts wichtiger, als das Wort zuerst in das Herz einpfropfen und durch sprechen herbeizurufen. Röm 4:17

 

- Ich praktiziere das Wort und bin Täter des Wortes. Jak. 1:22

 

- Gott redet und ruft der Welt zu. Psalm 50:1

 

- Aus inniger Gemeinschaft mit dem Vater werden Worte mit wunderwirkender Kraft geboren.

 

- Meine Worte sind jetzt und immer mit Gottes Lieb, Kraft und Wirksamkeit gefüllt und arbeiten für mich! Die kältesten Herzen schmelzen. Meine Worte heilen die zerbrochenen Herzen und ermutigen sie.

 

- Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das durch den Mund Gottes ausgeht. Matth. 4:4 Labe dich am Wort! Wenn sich der Geist von der geistlichen Nahrung des Wortes ernährt, dann produziert er geistliche Kraft, die man Glauben nennt.

 

- Meine Worte sind jetzt und immer mit Glauben und Wunder erfüllt in Anteil mit dem Vater in der Höh. Worte die den Himmel bewegen und die Menschen veranlassen, mich zu mögen und zu wollen.

 

- Ich bleibe in Ihm und Seine Worte bleiben und leben in mir; So kann ich fordern was ich will und „es“ wird mir widerfahren, in`s irdische Dasein springen und zur Tatsache werden. Johannes 15:7

 

- Meine Worte bilden im Innern ein Bildnis des erwünschten Resultats. Ich bewahre in jedem Bereich meines Lebens die Worte Gottes in meinem Mund.

 

- Lasse sein Wort nicht von deinem Mund weichen. Josua 1:8

 

- Lasst das Wort Gottes reichlich in euch wohnen. Kol. 3:16

 

- Sprich: Ich lasse Gottes Wort zum Bekenntnis meines Glaubens werden. Ich schärfe sie fleissig ein.

 

- Die ganze Zeit soll man sein Wort bekennen! 5. Mo. 6:6 Egal ob man Rast macht, unterwegs ist, ob man schlafen geht oder wieder aufsteht. Die ganze Zeit! Du wirst die Worte sprechen, denen du Zutritt in dein Herz gewährt hast. Deine Worte können entweder für oder gegen dich wirken.

 

- Ich habe Vertrauen auf die Worte auf meinen Lippen in Jesu Namen, genauso wie Jesus den Worten unseres Vaters auf Seinen Lippen vertraute. Im Namen Jesu; (Krankheit) verlasse diesen Körper! Ich verlange es. Damit der Vater verherrlicht werde in dem Sohn, in und bei Seinem Kind. Johannes 14:13

 

- Deine Worte bleiben in mir ewiglich und ich bleibe in dir. Ich kann fordern was ich will und es widerfährt mir. Ich bin Gebieter und nicht Sklave. In Jesu Namen verlange ich meine Rechte. Johannes 16:24 Ich fordere das Liebesherz des Vaters heraus.

 

- Ich lasse Sein Wort zu meinem Wort über mich werden: Ich definiere mein Leben in einem einzigen Wort! Du musst dich definieren. Jeden Bereich in deinem Leben, den du nicht definierst, probieren andere für dich zu definieren. Definierst du dich nicht als gesund, so werden dich andere als krank definieren. Du musst dich mir deiner Definition abgrenzen und allen anderen Personen um mich herum das Ruder meines Lebens aus den Händen reissen. Nur ich habe das Recht, über mein Leben zu bestimmen! Ich lasse mich von anderen inspirieren aber nicht definieren. Ich lasse mich von anderen ermutigen, aber nicht kontrollieren. Du musst genau wissen, wer und was du bist. Ich bitte den Heiligen Geist, mich in die Erkenntnis hineinzuführen, wer du wirklich bist und welche Fähigkeiten tatsächlich in dir stecken. Ich strecke mich danach aus, mein Potenzial zu erkennen. Mein Wissen darüber, wer und was ich bin, durchdringt mein ganzes Wesen. Es muss mich „PROTEST!“ rufen lassen, sobald mich jemand entgegen meiner Ueberzeugung über mich selbst definiert. Ich bin weder die Meinung anderer, noch bin ich die Person, die andere erwählen, in mir zu sehen. Ich bin dem Heiligen Geist gegenüber verpflichtet! ER ist der Geist des Lebens der lebendig macht! ER ist die Quelle und die Grundlage meines Lebens!

 

- Ich nehme ein Blatt Papier und beginne damit, dem Heiligen Geist für mein Leben zu danken. Ich erlaube mir, tief in die Emotionen der Dankbarkeit einzutauchen. Ich danke ihm für: Den Plan, den Er für mich hat! (Wohlergehen) Ich danke ihm für die Fähigkeiten, die Er mir gegeben hat!

 

Schreibe nun: Ich bin dem Gott-Vater so dankbar für mein Leben, denn ich bin eine Person, die . . . kann und . . . hat und . . . ist! Ich beginne in der Emotion der vollkommen Dankbarkeit damit, diesen Text zu vervoll-ständigen. Ich schreibe in der Gegenwart, auch wenn zwischen der physischen Realität und meiner Aussage eine grosse Lücke klafft. Ich schreibe meine Definition trotzdem so, als sei und habe ich bereits, was ich sein und haben wollte. Ich beginne diesen Worten zu glauben. Sie sind geistliche Realität.

 

Ich denke daran: Alles Physische (alles was man sehen und anfassen kann) entstammt dem Wort Gottes. Johannes 1:3 Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist. Ich definiere mich in einem einzigen Satz – wenn irgend möglich sogar in einem einzigen Wort! Eine neue Wortschöpfung. Zum Beispiel: Königsreichtums-Weltveränderer-Evangelist! Es muss den Regeln der deutschen Sprache nicht konform sein. Wer oder was bin ich? Eben. Alles, was du an „Ich bin“ anhängst, wird Realität in meinem Leben.

 

 

 

Anwendung Täter des Wortes sein

 

- Weil wir aber denselben Geist des Glaubens haben, gemäss dem, was geschrieben steht: “Ich habe geglaubt, darum habe ich geredet“, so glauben auch wir, darum reden wir auch.......die wir nicht sehen auf das Sichtbare, sondern auf das Unsichtbare; denn was sichtbar ist, dass ist zeitlich; was aber unsichtbar ist, das ist ewig. 2. Korinther 4:13

 

- Glaubenswortschatz schaffen und mit dem Mund benützen. Ich bekomme die Worte in mein Herz. Denn was das Herz voll ist, das geht der Mund über. Matth. 12:34 Mein Herz ist eine Truhe voller Goldschätze. Ich schöpfe aus dem Wortschatz. Und in seinem Herzen nicht zweifelte, sondern glaubte, dass das, was er sagt geschieht, so wird es ihm zuteil werden, was er sagt. Römer 10:10

 

- Ich spreche keine negativen Worte – auch wenn der Feind wie ein Wasserstrom kommt, wird der Geist des Herrn das Banner gegen ihn erheben. Jesaja 59:19

 

- Herr, stelle eine Wache an meinen Mund bewahre die Tür meiner Lippen. Psalm 141:3 Ich will auf meine Wege achten, damit ich mit meinem Mund nicht sündige.

 

- Eure Rede sei ja, ja, nein, nein. Mt. 5:37

 

- Ich habe meine Lust am Wort und schalte die Zertreuungen der Welt ab und das Wort ein.

 

- Wenn du das Wort in deinen Gedanken bewegst, wirst du die Weisheit empfangen, wie du es anwenden kannst.

 

- Ich bekenne die Wahrheit aus Gottes Wort in Liebe, ich wachse in allem zu Jesus Christus hin. Eph. 4:15

 

- Vater, Dein Leben ist in mir. 1. Petrus 2:24 (Der Sünde abgestorben der Gerechtigkeit leben) strömt durch meine Blutbahnen und macht jede Zelle meines Körpers wieder gesund. Dein Wort wird zur Realität in meinem Leib, und jede Zelle meines Körpers erhält Leben zurück, in Jesu Namen.

 

- Dein Wort ist meinem Munde süsser als Honig. Dein Wort macht mich klug, darum hasse ich alle falschen Wege. Dein Wort ist meines Fusses Leuchte und ein Licht auf meinem Wege. Psalm 119:103-105

 

- Himmlischer Vater, durch Dein Wort hast Du mir Dein Leben einverleibt. Mit jedem Atemzug, den ich mache, und mit jedem Wort, das ich im Glauben spreche, stellt Dein Wort meinen Körper wieder her. Joh. 6:63, Mk. 11:23 Ich lebe im Bereich des Wortes und geniesse Jesus für und für!

 

- Ich selbst bin Gottes Wort in meinem Leben! Dein Herz kann nicht anders, als deinen Worten zu glauben! Deine Worte sind Samen und das Herz der Acker. Deine Gedanken formen dein Bewusstsein. Deine Worte bringen dich in Einklang mit Gott. Die negativen Worte anderer Personen kann ich leicht ignorieren und abweisen. Dein Herz ist so geschaffen, deine Worte als absolute Wahrheit anzunehmen! Ich säe Gottes Wort, indem ich es mit Freude und Dankbarkeit ausspreche.

 

- Niemals im Gebet Negativität sprechen! Gott erschafft alles aus sich Selbst – und doch wird Er niemals kleiner. Auch ich schaffe meine Realität aus mir selbst: Man wird, was man in seinem Herzen ist! Sagst du: „Ich bin Gesundheit!“ Dann wird Gesundheit zu deinem Wesen. Sagst du: „Ich bin Reichtum!“, dann wirst du zu Reichtum. Du wirst nicht nur „gesund“ und „reich“, sondern dein gesamtes Wesen verändert sich zu einem Wesen der Gesundheit und des Reichtums. Sprichst du die Wahrheit Gottes aus, dann kann dies keine Lüge sein, auch wenn deine physischen Augen dir ein anderes Bild vermitteln wollen. Die Sprache Gottes sprechen.

 

- Der Glaube ohne die entsprechende Handlung ist eine leblose Sache. Jakobus 2:20

 

- Lasst uns Taten tun mit Gott. Ps. 60:14

 

- Seid aber Täter des Wortes und nicht Hörer allein, womit ihr euch selbst betrügen würdet. Jak. 1:22

 

- Ein jeder nun, der diese meine Worte hört und sie tut, ist einem klugen Mann zu vergleichen, der sein Haus auf den Felsen baute. Matth. 7:24 Ich bin mehr als klug und setze das Wort in die Tat um.

 

- Lasset uns nicht mit Worten lieben, noch mit der Zunge, sondern in der Tat und Wahrheit. 1. Johannes 3:18

 

- Seid aber Täter des Wortes und nicht Hörer allein, womit ihr euch selbst betrügen werdet. Jakobus 1:22

 

 

- Die Handlung zieht mich aus der Menge heraus, verleiht mir Respekt und Ansehen, vermehrt meine Selbstachtung, macht mich glücklich und heilt Einsamkeit und Mittelmässigkeit.

 

- Die Handlung beruht auf Erkenntnis und Vertrauen – Vertrauen auf mich selbst, auf meine Ideen, auf andere Leute und auf Gott.

 

- Die Handlung holt mich aus der Zuschauergalerie heraus. Sie stärkt mich, verleiht mir Energie und belebt mich.

 

- Die Handlung verwandelt Träume in Wirklichkeit und steigert meinen Lebensstandart.

 

- Die Handlung ist das Bekenntnis des Wortes Gottes zugleich.

 

- Ich erkenne, dass das Beste im Leben reichlich vorhanden und mir verfügbar ist. Ich setze meine neue Erkenntnis über mich selbst und Gott in Action und entschiedenes Handeln um.

 

- Ich beanspruche Gottes Bestes, weil ich weiss, dass es mir gehört. Ich handle, weil ich glaube.

 

- Ich erreiche verletzte, einsame Menschen auf der ganzen Welt und hebe sie hoch, heile sie, helfe ihnen und errette sie.

 

- Ich will, wie Jesus, ein TATEN-LEHRER, ein Mensch der Aktion sein. Jeder, der diese meine Worte hört und sie tut, ist eine weise Person, die ihr Haus auf den Felsen baut. Matthäus 7:24-27

 

 

 

Anwendung Versetzung, Umwandlung

 

- Ich bin mitauferweckt und mitversetzt in die himmlischen Regionen in Christus Jesus. Epheser 2:4-6

 

- Als Er triumphierend aus dem Kampf mit dem Tod zurückkam, war das Leuchten Seines Auferstehungs-lebens um ihn herum ein so überwältigender Beweis dafür, dass die Menschen vor Verzückung zitterten.

 

Die Fähigkeit mit Gott zu lachen, kennzeichnet eine Freude, die sich aufgrund unserer Stellung bei ihm aus-drückt. Da wir Christus angenommen haben, sind wir in himmlische Regionen in Christus Jesus versetzt:

 

Und hat uns auferweckt und mitversetzt in die himmlischen Regionen in Christus Jesus. Epheser 2:6

 

- Er hat uns mitauferweckt, mitversetzt, umgewandelt in Jesus Christus. Epheser 2:6 Ich sitze wo Er sitzt. Habe meinen Platz eingenommen, gebiete mit ihm (Namen) und sehe meine / unsre Feinde unter unseren Füssen. Mit Worten zwinge ich die Weltbeherrscher dieser Finsternis und bestimme sie.

 

- Fluch in Segen umwandeln. 5. Mose 23:6

 

- Meer in trockenes Land umwandeln. Ps. 66:6

 

- Steine in Wasserquellen wandeln. Ps. 91:12

 

- Der Leib meiner Niedrigkeit ist / wurde gleichgestaltet mit Seinem Leibe der Herrlichkeit, vermöge der Kraft, durch welche er sich auch alles untertan machen kann. Philipper 3:21

 

- Der unseren nichtigen Leib verwandelt. Philipper 3:21

 

- Christus verherrlicht an meinem Leibe. Phil. 1:20

 

- Geld ist für eine Person, Organisation oder Nation das, was das Blut für den menschlichen Körper ist. Ohne geht`s nicht. Wird es nicht konstant bewegt, dann verklumpt es und es fliesst keines mehr nach.

 

- Mein Sterblicher Leib ist . . . (zu Licht) lebendig gemacht durch Seinen Geist, der in mir wohnt. Römer 8:11

 

- Nun lebe nicht mehr ich, sondern Christus lebt in mir. Und das wahre Leben, das ich jetzt in diesem Körper habe, ist das Ergebnis meines Vertrauens auf Gottes Sohn, der mich geliebt und sich selbst für mich hingegeben hat. Galater 2:20

 

 

 

Anwendung Fleisch

 

- Alles Fleisch ist Gras. Jesaja 40:6, 1. Petrus 1:24

 

- Gott allen Fleisches; Sollte mir etwas unmöglich sein? Jeremia 32. 27

 

- Lasst die Toten ihre Toten begraben. Mt. 8:22

 

 

 

Anwendung Neue Schöpfung, neue Kreatur

 

- Ich bin eine neue Schöpfung (Kreatur) eins mit Jesus. Das Alte ist vergangen, alles ist neu. 2. Kor. 5:17

 

- Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Schöpfung, das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden, und all das ist von Gott, der uns mit sich selbst versöhnt hat. 2. Kor. 5:17 Ich bin der Sünde gestorben und lebendig gemacht durch die mächtige Kraft Jesu.

 

- Ich habe den neuen Menschen angezogen, der erneuert wurde zur Erkenntnis, nach dem Ebenbild dessen, der ihn erschaffen hat. Kol. 3:9 Durch die Neue Geburt hat Er mich befähigt, die sündhafte Natur Adams mit der sündlosen Natur Gottes zu vertauschen.

 

- Wir sind also mit Ihm begraben worden durch die Taufe in den Tod, auf dass, gleichwie Christus durch die Herrlichkeit des Vaters von den Toten auferweckt worden ist, so auch wir in einem neuen Leben wandeln. Römer 6:4

 

- Ich wandle in der Neuheit des Lebens. Röm. 6:3

 

- Als neue Schöpfung in Christus bin ich schon eins mit Gott. Jesus als Mensch wurde nicht der einzige, sondern der erste Sohn Gottes auf Erden! Gott ist ein Immer-Seiender und ein Immer-Werdender Gott. Alles was geschaffen wurde, war schon immer in ihm. Sonne, Mond, Sterne, Wasser, Erde . . . alles war in ihm. Kolosser 1:15-17 Er entschied sich diese Dinge aus sich selbst auszusondern. Schon immer wollte Er sich mit dir vereinigen. Er wollte Kinder haben, die auf der gleichen Stufe, auf Augenhöhe wie Er stehen, während Geschaffenes gegenüber seinem Schöpfer immer eine Stufe tiefer stehen.

 

- In Jesus Christus gilt eine neue Kreatur. Galater 6:15

 

- Ich bin eine neue Schöpfung in Jesus – Sein Werk, geschaffen in Christus Jesus. Deshalb habe ich den Sinn Christi und die Weisheit Gottes formt sich in mir. 2. Korinther 5:17, Eph. 2:10, 1. Kor. 2:16

 

- Alles ist neu. Offenbarung 21 : 5 Nicht zurück zum alten Menschen durch (alte) Werke.

 

- Dieser Kelch ist der Neue Bund (bestätigt und errichtet) in meinem Blut. 1. Kor. 11:25 Er gab mir Seinen Namen (Joh. 16:23) Seine Vollmacht und Autorität (Matthäus 28:18) Seine Waffenrüstung und Seine Waffen (Epheser 6:10) und Seine Fürsorge als Vater (1. Petr. 5:7, 1. Jh. 3:2, Rö. 8:15)

 

- Wir sind aber mit Ihm begraben worden durch die Taufe in den Tod, auf dass, gleichwie Christus durch die Herrlichkeit des Vaters von den Toten auferweckt worden ist, so auch WIR in einem neuen Leben wandeln. Römer 6:4 Als Gläubiger Jesu habe ich tatsächlich dasselbe neue Leben in mir innewohnend, welches Gott Jesus gab, als Er Ihn von den Toten auferweckte. Der alte Sünder, der ich einmal war, ist gestorben. Ich bin in meinem Innern eine neue Kreatur geworden. Ich bin mit dem göttlichen Auferstehungsleben erfüllt. Ich wandle in dem neuen Leben, dass Gott in mich hineingelegt hat. Der Heilige Geist lehrt, wie ich in dem neuen Leben wandeln kann. Ich erlebe eine Heilig-Geist-Erquickung. Ich glaube, dass ich die Auferstehungskraft, welche Du in mich hineingelegt hast, auszuleben beginne!

 

- Ich habe den alten Menschen aus- und den neuen angezogen, der erneuert wird zur Erkenntnis nach dem Ebenbild dessen, der mich geschaffen hat. Kolosser 3:9-10

 

- Die Welt verändert sich nur dann, wenn du dein Herz veränderst. Das Herz ist die Schaltzentrale des Glaubens, die Schaltzentrale der Ausgänge des Lebens. Ich behüte mein Herz mehr als alles, was zu bewahren ist; denn von ihm aus sind die Ausgänge des Lebens. Sprüche 4:23

 

- Wenn der bisherige Zustand meines Herzens mich in der Niederlage gehalten hat, dann kann ein „neuer“ Zustand meines Herzens mich in den absoluten Sieg bewegen und mich dort halten. Ich feiere mein neues Selbstbild so emotionell und bewusst, dass dieses die primäre Bedeutung für mich einnimmt. Ich schreibe unter Führung des Heiligen Geistes ein neues Drehbuch meines Lebens. Ich feiere dann dieses neue, innere Bild. So entwickelt die Dunkelkammer meines Herzens einen neuen Film. Ich sehe mich wie Gott mich sieht: In jedem Bereich und in jeder Hinsicht über alle Massen gesegnet!

 

- Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, Wahrlich, ich sage dir, wenn jemand nicht von Neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen. Jh. 3:3

 

- Mein alter Leib ist dem neuen, verherrlichten Leib Jesu gleich geworden ohne Bedingung. Phil. 3:21

 

- Einen neuen, beständigen Geist. Ps. 51:12

 

- Es geschieht nichts Neues unter der Sonne. Pre. 1:9

 

- Erneuerte Jugend: Die aber auf den Herrn harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht müde werden. Jes. 40:31

 

- Die Erzeugnisse Gottes. In Jesus geschaffen. Von oben geboren, durch das Wort.

 

- Du sendest aus deinen Odem, so werden sie geschaffen, und du machst neu die Gestalt der Erde. Psalm 104:30

 

 

 

Anwendung Wiedergeburt

 

- Ich bin wiedergeboren nicht aus vergänglichem Samen, sondern aus unvergänglichem Samen, durch das lebendige und bleibende Wort Gottes. 1. Petrus 1:23

 

- Ich bin errettet durch das Bad der Wiedergeburt. Titus 3:5

 

- Jesus war die erste Person, die jemals wiedergeboren wurde. Er wurde zweimal geboren. Zuerst von der Jungfrau Maria, dann wurde Er am Kreuz zu unserem Stellvertreter mit unserer Sünde zur Sünde gemacht. Nachdem Er die Forderungen der Gerechtigkeit erfüllt hatte, wurde Er im Geist gerechtfertigt, im Geist gerecht und lebendig gemacht gemacht. Ich eins mit ihm. Dies ist die neue Geburt. Er ist der Erstgeborene aus den Toten. Kol. 1:18

 

- Ich bin vollkommen neu geboren und die Erziehung, Religion, Tradition und der Einfluss Gleichgesinnter können mich nicht in deren Form pressen, können sich nicht mein Gehirn zu Nutzen machen, nicht meinen Wert einstufen und nicht die Grenzen meiner Möglichkeiten festlegen. Die Gesellschaft kann mich nicht „Hirnwaschen“ um ihrem Zweck zu dienen und nicht in eine ihrer Kategorien „einzementieren“. Ich lasse mir nicht vorschreiben, wieviel für mich genug ist oder wie hoch ich aufsteigen oder wie reich ich sein soll. Ich brauche ihre Befürwortungen nicht!

 

- ... dass auch die Kreatur befreit werden soll von der Knechtschaft der Sterblichkeit zur Freiheit der Herrlichkeit der Kinder Gottes. Römer 8:21 Die herrliche Freiheit der Kinder Gottes besteht darin, im Geist zu wandeln. Du musst dich Gott ganz ausliefern und ihm dein ganzes Herz geben.

 

- Der Tag wird kommen, wo wir dieses Fleisch nicht mehr haben werden. Wir werden einen verherrlichten Körper haben. (Endlich Phil. 3:21!) Wir werden die Unsterblichkeit anziehen. Wir werden ein geistliches Wesen in einem geistlichen Leib sein! Phil. 3:21

 

 

 

Anwendung Jesus meine Weisheit

 

- Besitzurkunde: Jesus ist mir vom Gott-Vater zur Weisheit gemacht. 1. Korinther 1:30 (Weisheit ist die Fähigkeit, Erkenntnis zu meinem Nutzen einzusetzen) Der Besitz der Weisheit (Jesus) hilft mir jedesmal die richtige Entscheidung zu treffen.

 

- Aus ihm aber kommt es, dass ihr in Christus Jesus seid, der uns geworden ist, Weisheit von Gott und Gerechtigkeit und Heiligkeit und Erlösung. 1. Kor. 1:30 Genauso wie Er mir zur Weisheit und Stärke gemacht ist, genauso ist Er selbst meine immerwährende Erlösung von Schwachheit, Versagen, mangelnden Fähig-keiten und Unwissenheit.

 

- Ich habe geistliche Weisheit und Einsicht, damit ich des Herrn würdig wandeln kann, zu allem Wohlge-fallen, in allem guten Werk, fruchtbar und fortwährend wachse in dieser exakten, dieser vollkommenen Er-kenntnis Gottes. Kolosser 1:9-13

 

- Ich habe ein weises und verständiges Herz. 1. Könige 3:12

 

- Bin weise und verständig. 5. Mo. 32:29

 

- Ich habe einen Geist der Weisheit und Offenbarung. Eph. 1:17

 

- Alle Schätze der Weisheit sind verborgen in Jesus Nam. Kol. 2:3

 

- Weise Ordnung. Ps. 104:24

 

- Erfüllt mit dem Geist der Weisheit des Gott-Vaters. 5. Mo. 34:9

 

- Mein Mund redet Weisheit. Ps. 49:4

 

- Ich, die Weisheit, wohne bei der Klugheit. Spr. 8:12

 

- Das Zeugnis des Herrn macht die Unverständigen weise. Ps. 19:8

 

- Der Gott-Vater gibt mir sehr grosse Weisheit. 1. Kö. 5:9

 

- Auf mir ruht der Geist der Weisheit. Jes. 11:2

 

- Ein weiser Sohn ist seines Vaters Freude. Spr. 10:1

 

- Das Wort Gottes ist die Quelle der Weisheit. Sir. 5

 

- Die Weisheit dieser Welt ist Torheit bei Gott. 1. Kor. 3:19

 

- Die Weisheit von oben her ist lauter. Jak. 3:17

 

- Grosse Tiefe der Weisheit und der Erkenntnis Gottes. Rö. 11:33

 

- Wein und Weiber betören die Weisen. Sir. 19:2

 

- Gesegnet der Mensch, der Weisheit findet und der Mensch, der Verständnis erlangt. Sprüche 3:13

 

- Weisheit (Erkenntnis) und Intelligenz gebe ich dir, und ich werde solchen Reichtum, solchen Wohlstand und solche Ehre hinzufügen, wie sie kein König vor dir jemals besass und kein König nach dir jemals haben wird. 2. Chronik 1:12

 

- Glücklich der Mensch, der Weisheit findet und der Mensch, der Verständnis bekommt. Denn ihr Erwerb ist besser als der Erwerb von Silber und ihr Gewinn besser als Feingold. Sie ist kostbarer als Rubine und alles, was du begehren kannst, sind ihr nicht zu vergleichen. Ihre Wege sind Wege der ANNEHMLICHKEIT, und alle ihre Pfade sind Frieden. Sie ist ein Baum des Lebens denen, die SIE (Weisheit) ergreifen und glücklich ist jeder, der sie bewahrt. Sprüche 3:13

 

- Um jeden Preis erwirb Erkenntnis – verlasse sie nicht und sie wird dich bewachen, liebe sie und sie wird auf dich Acht haben, schätze sie und sie wird dich befördern und dich zu Ehren bringen, sie wird dich mit An-mut schmücken und dich mit Herrlichkeit krönen. Sprüche 4:7

 

- Der Weisheit Anfang ist, erwirb Weisheit – geschickte und göttliche Weisheit! Denn geschickte und göttliche Weisheit ist die vorrangige Sache. Und mit allem, was du erworben hast, erwirb Verständnis – Einsicht (Scharfsinn); Verstand und Auslegung. Erhebe sie – und sie wird dich erheben. Sie wird dich zu Ehren bringen, wenn du sie umarmst. Sie wird deinem Haupt einen Kranz der Anmut verleihen; eine Krone der Schönheit und Herrlichkeit wird sie dir einbringen. Sprüche 4:7

 

 

 

- Erwirb Weisheit und um allen deinen Erwerb erwirb Verstand. Spr. 4:7 Die Person Jesu bereitet dich auf die Ewigkeit vor, die Prinzipien Jesu führen dich zum Erfolg auf Erden.

 

- Weisheit ist eine Lady. Achtest du sie nicht, wird sie sich vor dir zurückziehen. Begehst du Ehebruch mit der Ignoranz, wird sie dich verlassen. Achte sie hoch, so wird sie dich erhöhen. Spr. 4:8

 

- Weisheit ist die Grundlage: Deshalb erwirb Weisheit und um allen deinen Erwerb erwirb Verständnis! Halte sie hoch, so wird sie dich erhöhen; sie wird dich ehren, wenn du sie liebst. Sie wird deinem Haupt einen lieblichen Kranz verleihen, eine prächtige Krone wird sie dir reichen. Spr. 4:7

 

- Denn geschickte und göttliche Weisheit ist die vorrangigste Sache....Halte die Weisheit hoch, und erhöhe sie, so wird sie dich erhöhen und befördern; sie wird dich zu Ehren bringen, wenn du sie umarmst. Spr. 4:7

 

- Achte sie (die Weisheit) hoch, so wird sie dich erhöhen, und wird dich zu Ehren bringen, wo du sie herzest. Sprüche 4:8 Die Arroganten sind fast immer auch die Ignoranten. Finanzen, die du in die Weisheit Gottes investierst, kehren mit der Dividende der Ehre zu dir zurück.

 

- Wie viel beser ist es, geschickte und göttliche Weisheit zu erlangen als Gold! Und Verständnis zu erlangen ist besser, als Silber zu wählen. Sprüche 16:16

 

- Ich finde geschickte und göttliche Weisheit als mein Leben. Es gibt für mich eine Zukunft mit grossem Lohn und meine Hoffnungen und Erwartungen werden nicht vernichtet werden. Sprüche 24:14

 

- Einem Menschen, den Gott anerkennt, (durch das heilige Blut Jesu), erteilt Er Weisheit, Erkenntnis und Glücklichsein, aber dem Sünder gibt Er die Aufgabe, zu sammeln und Reichtum anzuhäufen, nur damit er ihn dem Menschen überlasse, den Gott anerkennt. Prediger 2:26

 

- Denn ich selbst werde euch einen Mund und eine derartige Sprechweise und Weisheit geben, dass alle eure Feinde zusammen unfähig sein werden, dagegen anzustehen oder sie zu widerlegen. Lukas 21:15

 

- Mein Wort und meine Predigt war nicht in vernünftigen Reden menschlicher Weisheit, sondern in Beweis-ung des Geistes und der Kraft auf dass euer Glaube bestehe nicht auf Menschenweisheit, sondern auf der Kraft Gottes. 1. Kor. 2:4-5 Zweifel werden nicht durch Fakten, sond. durch Entscheidungen überwunden.

 

- In ihm sind alle Schätze (göttlicher) Weisheit (der umfassenden Einsicht in die Wege und Absichten Gottes) und (ganze Reichtum geistlicher) Erkenntnis und Erleuchtung aufgespart und liegen sie verborgen. Kol. 2:2

 

- Wenn es jemandem von euch an Weisheit mangelt, so erbitte er sie vom gebenden Gott, (der) jedem grosszügig und bereitwillig gibt, ohne zu tadeln oder Vorwurf oder Kritelei und sie wird ihm gegeben werden. Jakobus 1:5

 

- Die Wahrheit ruft draussen laut, öffentlich lässt sie ihre Stimme hören; im ärgsten Strassenlärm schreit sie, an den Pforten der Stadttore hält sie ihre Reden: Wie lange wollt ihr Einfältigen die Einfalt lieben und ihr Spötter Lust am spotten haben und ihr Toren Erkenntnis hassen? Kehret um zu meiner Zurechtweisung! Siehe, ich will euch meinen Geist sprudeln lassen, euch meine Worte kundtun!

 

- Darum, weil ich rufe und ihr mich abweiset, weil ich meine Hand ausstrecke und niemand darauf achtet, weil ihr vielmehr allen meinen Rat verwerfet und meine Zurechtweisung nicht begehrt, so werde auch ich eures Unglücks lachen und euer spotten, wenn das, was ihr fürchtet, wie ein Wetter über euch kommt und euer Schicksal euch wie ein Wirbelsturm überraschen wird,wenn euch Angst und Not überfällt. Dann werden sie mich anrufen, aber ich werde nicht antworten; sie werden mich eifrig suchen und nicht finden, darum, dass sie die Erkenntnis gehasst haben. Spr. 1:20-28

 

- Du hast die Weisheit gehasst. Du wolltest Gott nicht erlauben, dir das zu geben, was dir gehört! Die Weisheit ist für jeden Menschen erhältlich – kein Mensch muss ein Versager sein. Nennen wir Weisheit, „die Fähigkeit, verborgenes, angehäuftes Wissen lohnenswert zu machen.“

 

- Ich habe Weisheit Erkenntnis und Weisheit Wissen gewinnbringend anzuwenden! Wissen erlangt man durch Lernen und Beobachten. Weisheit ist eine Sache, die uns nur Gott geben kann. Er hat uns die Fähigkeit gegeben, uns all dessen, was uns in diesem bemerkenswerten Erlösungswerk gehört, zu erfreuen.

 

- Achte sie (die Weisheit) hoch, so wird sie dich erhöhen, und wird dich zu Ehren bringen, wo du sie herzest. Sprüche 4:8 Die Arroganten sind fast immer auch die Ignoranten. Finanzen, die du in die Weisheit Gottes investierst, kehren mit der Dividende der Ehre zu dir zurück.

 

- Ich habe die völlige Gewissheit, dass mir die Schätze der Weisheit und der Erkenntnis geschenkt sind.

 

 

 

- Der Wille Gottes kann meinem Willen einverleibt werden und die Gesundheit und Vitalität Gottes kann ein Teil meines Körpers werden, so dass ich die Stärke, die Fähigkeit und die Weisheit Gottes habe.

 

- Das sage und bezeuge ich nun im Herrn, dass ihr nicht mehr wandeln sollt wie die Heiden wandeln, in der Eitelkeit ihres Sinnes, deren Verstand verfinstert ist und die entfremdet sind dem Leben Gottes, wegen der Unwissenheit, die in ihnen ist, wegen der Verhärtung ihres Herzens. Eph. 4:17

 

- In Liebe zu wandeln, heisst, in Gott zu wandeln, bedeutet, in Weisheit zu wandeln, bedeutet Erfolg. Ich bin aus dem Bereich der Sinne herausgetreten und in den Bereich der Offenbarungserkenntnis übergewechselt.

 

- Wenn aber jener kommt, der Geist der Realität, wird er euch in die ganze Realität leiten. Joh. 16:13 Die Realität der Neuen Geburt, die Realität deiner Erlösung, die Realität deiner Beziehung zum Vater und die Realität des Lebendigen Wortes.

 

- Dieser „Geistleiter“ bietet jedem Einzelnen von uns seine Dienste an. Sie sind kostenlos. Sie werden aus Liebe erwiesen. Die Erfindungen und Schöpfungen der Menschen sind aus dem Geist geboren. Er verleiht Weisheit denen, die sich Seiner Herrschaft hingeben.

 

- Wodurch ist diese Weisheit verfügbar? Durch das Wort. Ich sinne über das Wort nach, lebe buchstäblich im Wort. Ich lebe im Wort und studiere das Wort. Mein Leben ist mit diesem LOGOS dem lebendigen Wort verschmolzen.

 

Kolosser 2:9 ich bin gesegnet mit der Fähigkeit des absoluten Verstandes Gottes.

 

- Weisheit zu Geld machen. Er schenkt mir zu allem das weise Gewusst-Wie. Know-How.

 

- Ich lasse das Wort Gottes reichlich in mir wohnen in aller Weisheit. Kolosser 3:16

 

- In meinem Herzen ist Weisheit. Sprüche 20:5 Ich habe die Weisheit, jedem Problem in meinem Leben mit Besonnenheit zu begegnen. Reproduziere den Himmel auf Erden bringen.

 

- Weisheit vor Betrüger: Diese haben die „teuflische Gabe“ bei anderen Menschen Mitleid für sich zu erzeugen, obwohl sie diejenigen sind, die andere verletzen und ausnutzen.

 

- Exzellenz: Du kannst deine Exzellenz nicht durch den Vergleich mit anderen messen. Exzellenz bedeutet ganz einfach: Du hast in der gegenwärtigen Situation dein Bestes gegeben.

 

- Ich bin erfüllt mit der Weisheit Gottes und bin geleitet, weise und erfolgreich finanzielle Entscheidungen zu treffen. Der Geist Gottes führt mich in alle Wahrheit bezüglich meiner finanziellen Angelegenheiten. Johannes 16:13

 

 

 

Gewusst-Wie

 

- Weisheit ist kostbarer als Rubine, Silber oder andere Reichtümer. Sie bringt einen besseren Ertrag als Gold. Spr. 3:14 Denn wenn ein Mensch Weisheit und Verständnis besitzt, kann er wissen, WIE er die anderen Dinge, die er braucht, bekommt. Wohltaten wie Beförderung, Ehre, Länge der Tage und Reichtum, um nur einige zu nennen.

 

- Ich bin der Weg die Wahrheit und das Leben. Jh. 14:6

 

- Der Allerhöchste weiss alle Dinge. Sirach 42:19

 

- Alle Schätze der Weisheit (Gewusst-Wie) sind verborgen in Jesus Nam. Kol. 2:3

 

- Ich sage es so lange, bis es mein Geist vollständig angenommen hat. Immer wieder. Ich wiederhole es immer und immer wieder und verdichte.

 

- Weisheit zu Geld machen. Er schenkt mir zu allem das weise Gewusst-Wie. Know-How.

 

- Ich erkenne den Herrn auf all meinen Wegen, so ebnet Er meine Pfade. Sprüche 3:6

 

- Ich reagiere unverzüglich im Glauben auf die Führung des Heiligen Geistes in mir. Ich bin immer zur rechten Zeit am richtigen Ort, weil meine Schritte vom Herrn gelenkt sind. Psalm 37:23

 

- Der Zeitpunkt zum Ueberwinden ist jetzt. Der Ort zum Ueberwinden ist hier. Jesus hat nie mir dem Teufel gekämpft. Er hat ihn immer sofort überwunden. Ich höre auf zu kämpfen und beginne zu überwinden. Ich schlage meinen Gegner K.O. In der ersten Runde. Wie? Ich fliege über meinen Feind und werfe den Felsen des Glaubens und der Liebe aus sicherer Distanz, in aller Ruhe, von oben auf ihn.

 

 

 

Anwendung Kombi Gerechtigkeit, Heiligung und Weisheit

 

- Jesus ist für mich Weisheit, Gerechtigkeit, Heiligung und Erlösung. Deshalb bekenne ich, dass ich die Weisheit Gottes und Erlösung habe und in Jesus die Gerechtigkeit bin. 1. Korinther 1:30, 2. Korinther 5:21

 

 

 

Anwendung Erkenntnis

 

- Ich habe die Erkenntnis des vollständigen und vollkommenen stellvertretenden Werkes Jesu. Ich besitze nun die Fähigkeit, diese Erkenntnis in mein tägliches Leben einzubeziehen.

 

- Ich sehe mich ganz so wie Gott der Vater mich sieht. Vielmehr ihr seid von Gott erkannt worden. Gal. 4:9

 

- Alle Schätze der Erkenntnis. Kolosser 2:3

 

- Ich habe die Erkenntnis des Willens des Herrn in aller geistlichen Weisheit und Einsicht. Kolosser 1:9 Erfüllt mit der Erkenntnis Gottes in aller Weisheit und geistlicher Einsicht. Sein Wille ist mein Wohlergehen. Gott erfreut sich meines Wohlergehens. Er gibt mir Kraft Reichtum zu erlangen, damit er seinen Bund auf Erden aufrichte. Kolosser 1:9, 5. Mose 8:1

 

- Ich wachse in der Erkenntnis Gottes und bin gestärkt mit aller Kraft nach der Macht Seiner Herrlichkeit. Kolosser 10:11

 

- Gnade und Friede widerfahre euch mehr und mehr in der Erkenntnis Gottes und unseres Herrn Jesus.

 

2. Petrus 1:2

 

- Selig bist du....denn Fleisch und Blut hat dir das nicht geoffenbart, sondern mein Vater im Himmel.Mt. 16:17

 

- Denn wer hat den Sinn (die Ratschläge und Absichten) des Herrn erkannt oder verstanden, dass er (Ihn) anleiten und belehren und ihm Erkenntnis geben könnte? Wir aber haben den Sinn Christi, des Messias, und ergreifen die Gedanken (Gefühle und Absichten) Seines Herzens. 1. Kor. 2:16 Der Schöpfer des Universums überträgt Seine Gedanken in mein Herz. 1. Kor. 6:1 ist die Besitzurkunde für die Besagung, dass, wenn ich dem Herrn anhangen werde, ich ein Geist mit Ihm bin. Er wurde eins mit mir, auf dass Er von Herz zu Herz mit mir sprechen kann. Ich habe mich Seiner Stimme ausgeliefert.

 

- An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Mt. 7:16

 

- An der Frucht erkennt man den Baum. Mt. 12:33, Lk. 6:44

 

- Achtet Erkenntnis höher als kostbares Gold. Spr. 8:10

 

- Ich bin reich gemacht in aller Erkenntnis. 1. Kor. 1:5

 

- Die Erkenntnis bläht auf – die Liebe baut auf. 1. Kor. 8:1

 

- ICH HABE OFFENBARUNGSERKENNTNIS DES WORTES GOTTES und Wirklichkeit statt Sinnesoffen-barung. Epicgnosis = Umfassende und genaue Erkenntnis. Dieser unausforschliche Reichtum gehört uns / mir. Ich bin befreit vom Sinneserkenntnis-Glauben. Jesus entthronte die Mächte, welche die Sinnes-erkenntnis beherrschen. Kol. 2:15 Ich habe die verstandesmässige Gesinnung für den Bereich des Geistes und des übernatürlichen Glaubens verlassen.

 

- Wachset aber in der Erkenntnis und in der Gnade. 2. Pt. 3.18

 

- Es ist mir die Erleuchtung zur Erkenntnis entstanden. 2. Kor. 4:6

 

- Er offenbart den Wohlgeruch Seiner Erkenntnis durch uns. 2. Kor. 2:14

 

 

 

Anwendung Geduld und Ausdauer

 

- Ich habe nun Standhaftigkeit und Geduld aufgrund dessen, wer und was ich in Christus bin. Ich bin geduldig mit denen, die es nicht sehen können, die unfähig zu sein scheinen, es aufzunehmen, wie auch ich es einmal war. Ich bin standhaft in Leiden, Druck und Trübsal, seid beharrlich im Gebet. Römer 12:12

 

- Die Frucht des Geistes ist Geduld. Galater 5:22

 

- Ich bin gestärkt zu aller Geduld und Langmut. Kolosser 1:11

 

- Egal was kommt, Geduld gibt einfach nicht auf. Geduld ist eine Frucht des Geistes und Gott hat mich und dich in dem Moment damit ausgerüstet, als wir von Neuem geboren wurden. Er hat mir seine Geduld ge-geben. Das Wort sagt, dass er ausserordentlich geduldig ist. Er hat die Kraft zu beschützen, bis die Umstän-de mit seinem Wort übereinstimmen. Und weil du aus seinem Geist geboren bist, hast auch du diese Kraft!

 

- Meine Brüder, achtet es für lauter Freude, wenn ihr in mancherlei Anfechtungen geratet, da ihr ja wisset, dass die Bewährung eures Glaubens Geduld wirkt. Die Geduld aber soll ein vollkommenes Werk haben, damit ihr vollkommen und ganz seiet und es euch an nichts mangle. Jakobus 1:2-4

 

- Ich bin gestärkt mit aller Kraft nach der Herrlichkeit (zu allem Ausharren, Langmut) Kolosser 1:11

 

- Die Geduld soll ihr Werk tun. Jakobus 1:4

 

- Es ist die Geduld, die dich dazu bringt, weiterhin Worte des Glaubens anstatt Worte des Zweifels und des Unglaubens zu sprechen. Die Geduldige Anwendung des Erfolgsprinzips Gottes.

 

- Barmherzig, gnädig und geduldig ist der Gott-Vater. 2. Mo. 34:6

 

- Ein Geduldiger ist besser als ein Hochmütiger. Pr. 7:8

 

- Es ist aber der Glaube, ein Beharren auf dem, was man hofft, eine Ueberzeugung von Tatsachen die man nicht sieht. Hebr. 11:1

 

- Ich sage dir, wenn er auch nicht deswegen aufstehen und ihm geben wird, weil er sein Freund ist, so wird er doch um seiner unverschämten Hartnäckigkeit und Beharrlichkeit willen aufstehen und ihm geben, soviel er bedarf. Lukas 11:8 Beharrlichkeit ist der Schlüssel zu erfolgreicher Fürbitte.

 

- Egal was kommt, Geduld gibt einfach nicht auf. Geduld ist eine Frucht des Geistes und Gott hat mich und dich in dem Moment damit ausgerüstet, als wir von Neuem geboren wurden. Er hat mir Seine Geduld gegeben. Das Wort sagt, dass er ausserordentlich geduldig ist. Er hat die Kraft zu beschützen, bis die Umstände mit seinem Wort übereinstimmen. Und weil du aus seinem Geist geboren bist, hast auch du diese Kraft! Die Wohlstandsernte beginnt sofort zu wachsen nach Saat, braucht aber Zeit. Ich entscheide jedesmal, dass ich mich von dieser Warteperiode nicht entmutigen lasse.

 

- Ich werde nicht träge, sondern Nachfolger derer, die durch Glauben und Ausdauer die Verheissungen ererbten. Hebräer 10:32

 

- Ich überstürze nichts und versenke mich in`s Wort: Diese Worte, die ich dir heute gebiete, sollts du auf dem Herzen tragen und du sollst sie deinen Kindern fleissig einschärfen und davon reden, wenn du in deinem Hause sitzest oder auf dem Wege gehest, wenn du dich niederlegst (Filme schaust, lach(!) und wenn du aufstehst, und du sollst sie zum Zeichen auf deine Hand binden, und sie sollen dir zum Schmuck zwischen deinen Augen sein. 5. Mo. 6:6 Es hat einen langzeitlich aufbauenden Effekt. Geduld, die Resultate kommen.

 

- Die Geduld aber soll ein vollkommenes Werk haben, damit ihr vollkommen und ganz seiet und es euch an nichts mangle. Jak. 1:4 Ich habe die Fähigkeit, am Wort Gottes festzuhalten, auch wenn mein Sieg sich nur langsam zu verwirklichen scheint.

 

- Meine Brüder, achtet es für lauter Freude, wenn ihr in mancherlei Anfechtungen geratet, da ihr ja wisset, dass die Bewährung eures Glaubens Geduld (Standhaftigkeit) bewirkt. Jak. 1:3 Durch die Kraft des Heiligen Geistes, die in mir wirksam ist, kann ich jeden Tag voller Kraft sein, ungeachtet dessen, was geschieht.

 

- Niemand sage, wenn er versucht wird, ich werde von Gott versucht. Jakobus 1:13

 

- Ich setze Ausdauer ein und werfe meine Freimütigkeit nicht weg, welche eine grosse Belohnung hat. Hebräer 10:35 Auch nach scheinbarem Misserfolg treffe ich die Entscheidung, standhaft zu bleiben, dass sich am Wort Gottes nichts geändert hat. Glaube öffnet die Tür zu Gottes Verheissung und Geduld hält sie offen, bis diese Verheissung erfüllt ist.

 

- Meine Brüder, achtet es für lauter Freude, wenn ihr in mancherlei Anfechtungen geratet, da ihr ja wisset, dass die Bewährung eures Glaubens Geduld (Standhaftigkeit) bewirkt. Jak. 1:2

 

- Wer seinen Mund und seine Zunge behütet, der bewahrt sich vor Unannehmlichkeiten. Spr. 21:23

 

- Meine Brüder, achtet es für lauter Freude, wenn ihr in mancherlei Anfechtungen geratet, da ihr ja wisset, dass die Bewährung eures Glaubens Geduld wirkt. Die Geduld aber soll ein vollkommenes Werk haben, damit ihr vollkommen und ganz seiet und es euch an nichts mangle. Jakobus 1:2-4 Ich lasse die Geduld ihr vollkommenes Werk tun und gebe mich ihr hin! Ich lasse die Geduld „arbeiten“. Die Geduld wächst durch üben, Jede Frucht des Geistes wächst in dem Mass, in dem ich sie ausübe und noch mehr. Ich bin jeden Tag voller grosser Geduldkraft, egal dessen, was geschieht. Ich lasse die Standhaftigkeit ans Werk.

 

- Es ist die Geduld, die dich dazu bringt, weiterhin Worte des Glaubens anstatt Worte des Zweifels und des Unglaubens zu sprechen. Die Geduldige Anwendung des Erfolgsprinzips Gottes. Der Teufel hat keine Fähigkeit, den göttlichen Kräften des Glaubens und der Geduld, die Gott in mich gelegt hat, zu widerstehen. Er ist nun nur ein besiegter Engel!

 

- Er und alle untergeordneten Dämonen, die er sendet, um dich zu ärgern, sind bereits „zunichte gemacht worden“ (1. Korinther 2:6). Jesus hat sie all ihrer Macht und Autorität entkleidet und sie mit nichts zurückgelassen.

 

- Ich (und jeder Neugeborene) bin jedoch eine neue Schöpfung in Christus Jesus. Ich bin aus Gott dem Vater geboren. Ich bin mit dem Heiligen Geist erfüllt, der vom Vater ausgeht. Ich bin mit dem Namen Jesu ausgestattet, der versetzt ist „hoch über jedes Fürstentum und jede Gewalt, Macht und Herrschaft und jeden Namen, der genannt wird nicht allein in diesem Zeitalter, sondern auch in dem zukünftigen.“ Epheser 1:21

 

- Grösser ist der, welcher in euch ist, als der, welcher in der Welt ist!“ 1. Johannes 4:4

 

 

 

Anwendung Glück

 

- Was ich auch tue – der Gott-Vater gibt Glück dazu. 1. Mo. 39:23

 

- Gott der Herr gibt mir Glück. 5. Mo. 30:9

 

- Ein böses Maul wird kein Glück haben auf Erden. Ps. 140:12

 

- Ich rufe: Glück zu! Glück zu! Sacharja 4:7

 

- Ich bin glücklich. Herr der Herrscharen: Glücklich ist der Mensch, der auf dich vertraut!“ Ps. 24:12

 

- Ich verlasse mich von ganzem Herzen auf den Herrn (Gott-Vater) und nicht auf meinen Verstand. Spr. 3:5

 

 

 

Anwendung Hilfe / Dienstbare Geister

 

- Ich besitze in jeder Situation übernatürliche Hilfe, denn ich bekenne Psalm 121:2: Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

 

Psalm 121:

 

1) Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. Woher kommt mir Hilfe?

 

  1. Meine Hilfe kommt von dem Herrn Jesus, der Himmel und Erde gemacht hat.

  2. Er wird meinen Fuss nicht gleiten lassen (ausrutsch) und der mich behütet schläft nicht.

  3. Siehe der Hüter Israels schläft und schlummert nicht.

  4. Der Herr Jesus behütet mich; der Herr ist mein Schatten über meiner rechten Hand,

  5. dass mich des Tages die Sonne nicht steche noch der Mond des Nachts.

  6. Der Herr Jesus behütet mich vor allem Uebel und er behütet meine Seele.

  7. Der Herr Jesus behütet meinen Ausgang und Eingang (meines Herzens) von nun an bis in Ewigkeit.

     

 

- Gott ist unsere Zuversicht und Stärke, eine wirksame Hilfe in der Not. Psalm 46:2

 

- Gott tut alle Hilfe, die auf Erden geschieht. Psalm 74:12

 

- Ich aber traue darauf, dass du so gnädig bist. Mein Herz freut sich, dass du so gerne hilfst. Psalm 13:6

 

- Herr, mein Fels, meine Burg, mein Erretter; mein Gott, mein Hort auf den ich traue, mein Schild und Berg meines Heiles und mein Schutz. Psalm 18:3 Er ist ein Schild allen, die ihm trauen. Psalm 18:31

 

- Denn du bist mein Fels und meine Burg, und um deines Namens willen wolltest du mich leiten und führen. Psalm 31:4

 

- Du Jesus willst mich nicht versäumen Jesus noch verlassen, so dass ich zuversichtlich sagen kann: „Der Herr (Jesus) ist mein Helfer, ich will mich nicht fürchten.“ Hebräer 13:5

 

- Spezieller Schutz: Der Feind kommt nur, um zu stehlen, zu töten und zu zerstören. Jh. 10:10 Wir sind nicht an das gebunden, was bei Menschen üblich ist. Wir sind frei, damit umzugehen, was bei Gott üblich ist. Wir führen unseren Krieg mit ungewöhnlichen Waffen.

 

- Widersteht dem Teufel, so flieht er von euch; nahet euch zu Gott, so nahet Er Sich zu euch. Jak. 4:7

 

- Ich habe in der Teuerung genug. Ps. 37:18

 

- Er ist allezeit barmherzig und leiht gerne. Ps. 37:26

 

- Die auf den Herrn Jesus hoffen, werden nicht fallen. Psalm 125:1

 

 

Psalm 62:

2) Meine Seele ist still zu Gott, der mir hilft. Denn er ist mein Fels, meine Hilfe, mein Schutz, dass ich gewiss nicht fallen werde.

8) Bei Gott ist mein Heil und meine Ehre, der Fels meiner Stärke, meine Zuversicht ist bei Gott.

9) Hoffet auf ihn allezeit, liebe Leute, schüttet vor ihm (nicht vor Menschen) euer Herz vor ihm aus. Gott ist unsere Zuversicht.

10) Aber Menschen sind ja nichts, grosse Leute täuschen auch; sie wiegen weniger als nichts.

11) Fällt euch Reichtum zu, so hänge euer Herz nicht daran. Gott allein ist mächtig.

 

- Gott ist unsere Zuversicht und Stärke, eine wirksame Hilfe in der Not. Psalm 46:2

 

- Gott tut alle Hilfe, die auf Erden geschieht. Psalm 74:12

 

- Er will Hilfe schaffen, dem, der sich danach seht. Ps. 12:6

 

- Ich habe grosse Herrlicheit durch deine Hilfe, o Jesus. Ps. 21:6

 

- Seine Wahrheit ist Schild und Schirm mir. Ps. 91:4

 

- Er ist mir Hilfe und Schild. Ps. 33:20

 

- Sprich zu mir: Ich bin deine Hilfe! Ps. 35:3

 

- Ich bin jedem Los gewachsen, durch die Hilfe dessen, der mir innere Stärke gibt. Phil. 4:13

 

- Ich ziehe das neue Gewand an, bevor ich vor Gott dem Vater erscheine. Ich krieche und weine nicht. Zudem habe ich auch kein Sünderbewusstsein sondern das Sohnesbewusstsein. Ich finde immer Gnade und Barmherzigkeit zur rechtzeitigen Hilfe. Hebräer 4:16

 

- Ich spreche keine negativen Worte – auch wenn der Feind wie ein Wasserstrom kommt, wird der Geist des Herrn das Banner gegen ihn erheben. Jesaja 59:19

 

- Der Herr meine starke Hilfe. Psalm 140:8

 

- Er hilft mir um Seiner Güte willen. Ps. 6:5

 

- Engel können uns beistehen und uns helfen, doch sie tun dies im natürlichen Bereich sehr oft, indem sie Umstände zu unseren Umständen und zu unseren Gunsten verändern oder übernatürliche Manifestationen von Liebe und Licht Gottes bewirken.

 

- Der Sieg Jesu, der den Teufel lähmte, ist MEIN ewig Sieg! Ich überwinde und heile mit Worten! Mein Gott erfüllt alles. Meine Aufmerksamkeit ist auf die Besitzurkunde Philipper 4:19 gelenkt. Ihr dienstbaren Geister im Namen Jesus geht und macht, dass dieses Geld kommt! Alle meine Bedürfnisse sind erfüllt im Geist.

 

- Der Engel des Herrn wird vor mir hingehen und lässt mir meinen Weg gelingen. 1. Mo 24:40, 2. Mose 23:20

 

- Wir haben als Kinder Gottes (1. Johannes 3:2) die Fähigkeit und Erlaubnis, die Hilfe der Engel anzufordern, denn das ist Teil unserer Erlösung. Der Dienst der Engel steht uns zur Verfügung, denn Gott hat dir dieses Heil bereitgestellt.

 

- Sind sie nicht alle dienstbare Geister, ausgesandt zum Dienst um derer willen, die das Heil ererben sollen? Hebräer 1:14 Wir SIND Erben des Heils! Galater 3:3

 

- Sprich in der ersten Form: „Ich glaube Gottes Vorsorge bezüglich seiner dienstbaren Engel und erlaube ihnen für mich zu arbeiten. Die Engel wollen und sind in meine Finanzen, in mein Geschäft und meine Beziehungen einbezogen. Die Engel sind ein Teil seiner Wohltaten (Psalm 103) und ich fange an, alles, was Gott mir zur Verfügung gestellt hat, in Anspruch zu nehmen und die übernatürlichen Wesen Gottes hier auf Erden wirken zu lassen. Dienstbare Geister, geht und wirkt, dass Gottes Wort für mich zustande kommt!

 

- Lobt den Herrn, ihr seine Engel, ihr starken Helden, die ihr seine Befehle ausrichtet, die ihr der Stimme seines Wortes gehorcht. Psalm 103:20

 

- Im Namen Jesus übe ich Autorität aus. Rufe es herbei in mein Leben. Ich befehle es zu mir in meine Gewalt. Ich nehme meinen Platz als gebietender rechtmässiger Sohn des Allbesitzers ein und übe seine Kontrolle aus. Dazu weise ich auch dienstbare Geister an, hinzugehen und zu wirken. (Hebräer 1:14) Ich beauftrage Engel mit klaren Worten. (Ps. 103:20) Ich bin die Stimme Gottes auf Erden und verleihe dem Wort Gottes Ausdruck. Dienstbare Geister, geht und bewirkt, dass es kommt!

 

- Von Engeln sprechend, sagt Hebräer 1:14: „Sind sie nicht allzumal dienstbare Geister, ausgesandt zum Dienst derer, die das Heil ererben sollen?“ DU hast Engel, die beauftragt sind, dir zu dienen. Psalm 103:20 sagt, dass die Engel der Stimme von Gottes Wort gehorsam sind. Wenn du auf der Erde zur Stimme Gottes wirst, indem du seine Worte in deinen Mund nimmst, bringst du deine Engel zum Wirken! Sie sind bestens ausgebildete, fähige Helfer. Sie wissen, wie die Arbeit zu erledigen ist.

 

 

 

Heilung Praxis; Das Wort Gottes ist Medizin:

 

- Ich merke auf die Worte Gottes: Denn sie sind mir das Leben und heilsame Medizin meinem ganzen Leib. Sprüche 4:20-22

 

- Ich glaube, dass ich geheilt bin. Durch seine Wunden sind wir geheilt. 1. Petrus 2:24

 

- Durch Seine Striemen (Wunden) bin ich geheilt. Jesaja 53:3

 

- Ich bin geheilt von allen Krankheiten. Psalm 103:3

 

- Jesus heilte alle Krankheiten. Mt. 4:23

 

- Ich kann schlagen und ich kann heilen. 5. Mo. 32:39

 

- Er hat unsere Gebrechen weggenommen und die Krankheiten getragen. Matthäus 8:17

 

- Wenn du beispielsweise Heilung brauchst, kannst du folgende Schriftstelle in Anspruch nehmen: „Doch wahrlich, unsere Krankheit trug er, und unsere Schmerzen lud er auf sich . . .und durch seine Wunden sind wir geheilt.“ Jesaja 53:4 Jesu Geist wurde mit . . . Leberentzündung krebskrank gemacht.

 

- Ergreife diese Verheissung für dich persönlich, indem du dir vorstellst wie Jesus DEINE Krankheit und deine Schmerzen an seinem Körper getragen hat. Befasse dich intensiv mit der Tatsache, dass er all dies an deiner Stelle auf sich genommen hat und dass du durch seine Wunden geheilt worden bist.

 

- Während dem Nachsinnen wird Heilung in deinem Herzen Realität. Das Wort ist eine Offenbarung in deinem Geist und deiner Heilung steht nichts im Wege. Die natürliche Welt ist ein Abbild der geistlichen.

 

- Wohlergehen und Erfolg gehören uns durch sein Wort: Mein Lieber, ich wünsche dir in allen Stücken Wohlergehen und Gesundheit, wie es deiner Seele wohlgeht!

 

- Handle nach Gottes Wort und weise Zweifel und Furcht ab, denn wen der Sohn freimacht, der ist recht frei!

 

- Halte am Bekenntnis des Glaubens fest, und die Resultate werden sich einstellen.

 

- Zur Lösung deiner Probleme ist es notwendig, das du herausfindest, was die Bibel bezüglich jeder Not in deinem Leben aussagt. Anschliessend ist es wichtig, dass du die entsprechenden Schriftstellen bekennst! Uebertrage Gottes Gedanken auf deine Situation und sieh dich bereits im Besitz der Verheissung Gottes.

 

- Hände auflegen, der Krankheit befehlen. Ich bin ein Täter der Liebe.

 

- Finger in Ohr gegen Taubheit. Legte ihm die Finger in die Ohren. Mk.7:33

 

- Er kann durch meine Lippen Dämonen wegbinden, heilen, beleben und Wunder vollbringen.

 

- Die süsse Kraft der Liebe Gottes heilt verwundete Herzen, macht den Schwachen stark und mutig.

 

- Ich öffne die Schleusen der Gnade, des Lebens und der Liebe, damit sie sich über verwundete, zerbrochene Männer und Frauen, die sich im unfairen Kampf des Lebens abmühen, ergiessen.

 

- Er heilt die zerbrochenen Herzens sind. Psalm 147:3

 

- So will ich euch heilen von eurem Ungehorsam. Jes. 3:22

 

- Da kam einer der Obersten der Synagoge, namens Jairus, und als er Ihn erblickte, warf er sich Ihm zu Füssen, bat Ihn sehr und sprach: Mein Töchterchen liegt in den letzten Zügen: Ich bitte dich, komm und lege ihr die Hände auf, dass sie gesund werde und am Leben bleibe. Und Er ging mit ihm. Mk. 5:22

 

- Jesus heilte alle Krankheiten. Mt. 4:33, 9:35

 

- Die Blätter der Bäume dienen zur Heilung der Völker. Offb. 22:2

 

- Ich befinde mich im Bereich des Uebernatürlichen. Jesus befähigte mich Seinen Platz einzunehmen und die gleichen Werke und grössere als Er zu tun. Im Namen Jesu sollen wir die Herrschaft Satans über Menschen brechen. Der Name Jesu bricht die Herrschaft des „Glaubens“ an Krankheit, Schwachheit und gibt anstatt dessen neuen Glauben an Heilung, Gesundheit, Reichtum, Fähigkeit, Freiheit, etc. Ich binde die Gebundenheit des Mangels weg im Namen Jesu.

 

- Ich ergreife die Errettung dieses geliebten Menschen, in dem Namen Jesu und des Wortes.

 

Ich proklamiere in Jesu Namen:

 

- Ich bin frei von Migräne.

 

- Ich habe ein gutes Gedächnis für die nützlichen und guten Dinge

 

- Meine Augen sehen deutlich.

 

- Meine Gelenke sind schmerzfrei.

 

- Mein Immunsystem ist gesund.

 

- Mein Cholesterinspiegel ist normal.

 

 

 

Anwendung Heilung Augen, Ohren und Zunge (Taubstumm)

 

- Er spie auf die Erde, bereitete einen Teig und strich auf seine Augen. Geh hin und wasche. Joh.9:3-7

 

- Der Herr ist die Kraft und Stärke all meiner Organe. Der Herr ist die Kraft und Stärke meiner Augen. Deshalb habe ich eine gute Sichtweise. Wie Gott mit Mose war, so ist er mit mir. Meine Augen sollen nicht schwach, und auch meine natürliche Kraft wird nicht weichen. Gesegnet sind meine Augen, denn sie sehen.“ 5. Mose 34:7

 

- Die Augen des Blinden werden sehen. Jesaja 29:18, 52:8

 

- Der Herr macht Blinde sehend. Psalm 146:8

 

- Er spie in die Augen des Blinden und legte Seine Hände auf und er wurde sehend. Nachdem Er wieder die Hände auflegte, sah dieser vormals Blinde die Menschen nicht mehr wie Bäume, sondern klar und deutlich. Matthäus 8:23

 

- Da berührte Er ihre Augen und sie wurden sehend. Matthäus 20:34

 

- Matthäus 9:29: Euch geschehe nach eurem Glauben, Und ihre Augen wurden aufgetan.

 

- Johannes 9:6: Spie Er auf die Erde, machte einen Brei aus Lehm und salbte seine Augen damit. Wasch es aus und sehe! Und er war sehend.

 

- Tat Speichel auf seine Augen (berührte ihn) und er sah. Mk. 8:23

 

- Und Jesus hob an und sprach zu ihm: Was willst du, dass ich dir tun soll? Der Blinde sprach zu Ihm: Dass ich wieder sehend werde. Jesus sagte: Gehe hin, dein Glaube hat dir geholfen! Und alsbald sah er wieder und folgte Jesus nach auf dem Wege. Mk. 10:51

 

- Ich verursache niemals den Kurzschluss eines Wunders, indem ich versuche, es zu sehen, während es im Entstehen ist. Wenn nicht unmittelbar Veränderungen zu sehen sind, verlasse ich meinen Glauben nicht, und nehme nicht an, dass nichts geschehen sei. Ich beurteile nicht nach dem äusseren Anschein. Stattdessen:

 

Nun aber ist der Glaube die Substanz von Dingen, die man hofft und eine Ueberzeugung von Tatsachen, die man nicht sieht. Hebräer 11:1

 

- Ich will dich nicht verlassen noch versäumen. Also, dass getrost sagen können: Ich fürchte mich nicht, was können mir Menschen tun? Hebräer 12:5 Menschenfurcht ist heutzutage ein vordergründiges Problem. Sie hält uns davon ab, Dinge zu tun, die Gott uns aufträgt. Statt ihnen einfach zu gehorchen, verleitet sie zur Frage: Was werden die Leute von mir denken? Was wird geschehen, wenn ich dieser Person gebiete, aus ihrem Rollstuhl aufzustehen und sie steht nicht auf? Es ist doch egal, wie ich dastehe. Was zählt ist, dass cih Gott gehorsam bin. Ich vergesse mein persönliches Ansehen schnell. Ich lege diese alte Menschenfurcht beiseite und höre auf, von Menschenfurcht dominiert zu werden.

 

- Und Er nahm ihn von der Menge beiseite, legte ihm Seine Finger in die Ohren, spie und berührte Seine Zunge mit Speichel. Er sah zum Himmel, seufzte und sagte zu ihm. Werde aufgetan! Und seine Ohren wurden aufgetan, und das, was seine Zunge band, wurde sogleich gelöst. Mk. 7:33

 

- Zu der Zeit werden die Tauben hören. Jesja 29:18

 

- Sind die Ohren der Tauben geöffnet. Jesaja 35:5

 

- Taube hören. Mt. 11:5

 

 

 

Anwendung Gesundheit

 

- Organe: Der Herr ist mir die Kraft und Stärke jedes Organs! Mir ergeht es in jeder Hinsicht wohl und mein Körper bleibt gesund. 3. Johannes 2 Leib, du geheilt, schlank und gesund.

 

- Ich bin stark und gesund. Joel 4:10

 

Jesus, hier ist mein Gehirn, denke durch es.

 

Jesus, hier ist mein Gesicht, scheine durch es.

 

Jesus, hier sind meine Hände und Finger, berühre und heile mit ihnen.

 

Jesus, hier sind meine Augen, sehe durch sie.

 

Jesus, hier sind meine Ohren, höre durch sie.

 

Jesus, hier sind meine Lippen, sprich durch sie.

 

Jesus, hier ist mein Herz, liebe durch es.

 

Jesus, hier sind meine Füsse, setze sie auf unseren Besitz.

 

 

 

 

 

- Er rührte Leprakranke an und sie wurden gereinigt. (Markus 1:41)

 

- Er rührte Fieberkranke an und sie wurden gesund (Matthäus 8:15)

 

- Er rührte Aengstliche an und sie wurden zuversichtlich (Matthäus 17:7)

 

- Er rührte Kranke an und sie wurden sofort geheilt. (Lukas 22:51)

 

- Er rührte Blinde an und ihr Augenlicht wurde wiederhergestellt. (Matthäus 9:29)

 

- Er rührte belastete und demoralisierte Menschen an und sie empfingen neues Leben (Matthäus 14:26)

 

- Er rührte Taubstumme an und sie konnten hören und sprechen (Markus 9:25)

 

 

 

- Statt Armut hat er mir Reichtum gegeben; Statt Krankheit hat er mir Gesundheit gegeben; Statt des Todes hat er mir ewiges Leben gegeben“ 2. Kor. 8:9

 

- Diese Zeichen aber werden die, welche glauben, begleiten . . . Kranken werden sie die Hände auflegen, und sie werden sich wohlbefinden. Markus 16:17

 

- Der Herr ist mir die Kraft und Stärke meiner Hände! Was immer meine Hände heute zu tun finden, sie erledigen es mit ganzer, göttlicher Kraft.

 

- Heilung kommt immer: Er (Gott) tut Seinen Teil und Er sagt, dass sie genesen werden. Es ist nicht Gott, der zurückhält, es sind die Gläubigen, die nicht empfangen. Ich verbleibe einfach im Glauben für sie. Ich weiss ganz sicher, dass jene Person, die krank wegging, geheilt sein wird. Wenn du jemandem die Hände aufgelegt hast und er seine Heilung nicht empfangen hat, dann schneide den Fluss der Kraft Gottes nicht ab, indem du dich vom Glauben zurückziehst. Bleibe dabei. Glaube weiter daran, dass „Heilung immer kommt“ und irgendwie mag jene kranke Person sich im Laufe der Zeit doch noch dazu entschliessen, aufzustehen und mit dir und Gottes Wort übereinzustimmen.

 

- Damit jede Sache auf der Aussage von zwei oder drei Zeugen beruhe. Matth. 18:16 Glaube nicht den Symptomen. Du bist der ausschlaggebende Zeuge. Als der Glaubende sich entschloss, mit mit Gottes Wort einig zu gehen, könnte er (die Heilung) überall bekommen.

 

- Himmlischer Vater, ich achte auf Dein Wort. Ich neige mein Ohr zu Deinen Reden. Ich weigere mich, sie von meinen Augen weichen zu lassen. Ich bewahre sie im innersten Herzen, denn sie sind Leben und Gesundheit für meinen Leib. Sprüche 4:20

 

- Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was Er dir Gutes getan. Der dir alle deine Sünden vergibt und alle deine Gebrechen heilt; der dein Leben vom Verderben erlöst, der dich krönet mit Gnade und Barmherzigkeit; der dein Alter mit Gutem sättigt, dass du wieder jung wirst wie ein Adler. Ps. 103:2 Gott ist nicht die Quelle deiner Missgeschicke. Sein Wille ist Wohlstand und nicht Armut, Gesundheit und nicht Krankheit. Ich brachte meine Zweifel zum Stillstand (binde sie) und öffne dein Herz, um die Wahrheit über deinen Himmlischen Vater zu empfangen. Dies ist die einzige Möglichkeit, um wahrhaftig freigesetzt zu werden. Danket dem Herrn, denn Er ist gütig, denn Seine Gnade währt ewiglich. Ps. 136:1

 

- Jesus ist der Herr meines Lebens. Ich verbiete der Sünde, der Krankheit und den Gebrechen, jegliche Macht über mich haben. Mir ist vergeben, und ich bin frei von Sünde und Schuld. Ich bin der Sünde gegenüber tot und lebendig gegenüber der Gerechtigkeit Gottes. Kolosser 1:21

 

- Du hast mir Leben im Ueberfluss gegeben. Ich empfange es durch Sein Wort, und dieses Leben fliesst zu jedem Organ und Gewebe meines Körpers und bringt ihnen Leben und Gesundheit. Johannes 10:10, 6;63

 

- Vater, Dein Leben ist in mir. 1. Petrus 2:24 (Der Sünde abgestorben der Gerechtigkeit leben) strömt durch meine Blutbahnen und macht jede Zelle meines Körpers wieder gesund. Dein Wort wird zur Realität in meinem Leib, und jede Zelle meines Körpers erhält Leben zurück, in Jesu Namen.

 

- Herr Jesus, ich geniesse Dich und diene Dir, und Du segnest mein Brot und mein Wasser und hast Krankheit und Verlust von mir genommen, deshalb werde ich die Anzahl meiner Tage in Gesundheit vollenden. 2. Mose 23:25

 

- Der Glauben hat diesem die Gesundheit gegeben. Apg. 3:16

 

 

 

Anwendung Kombi Gesundheit

 

- Christus Jesus hat mich vom Fluch des Gesetzes losgekauft. Deshalb dulde ich keine Krankheit in meinem Körper. Alle Bakterien und Viren (auch Hepatitis) sind jetzt in Jesu Namen zugrunde gegangen. Jedes Organ und Gewebe dieses Körpers arbeitet in der Vollkommenheit, in der Gott es erschaffen hat. Ich verbiete jegliche Fehlfunktion in meinem Körper, im Namen Jesu. Galater 3:13, Römer 8:11, 1. Mo. 1:31, Matth. 16:19

 

- Statt Armut hat Er mir Reichtum gegeben. Statt Krankheit hat Er mir Gesundheit gegeben. Statt des Todes hat Er mir ewiges Leben gegeben. 2. Korinther 8:9, Jesaja 53:5, Johannes 1o:10, Johannes 5:24

 

- Ich bin frei von Unversöhnlichkeit und Streit. Ich vergebe anderen, gleichwie Christus mir vergeben hat, weil die Liebe Gottes ausgegossen ist in meinem Herzen durch den Heiligen Geist. Matthäus 6:12, Epheser 4:32, Römer 5:5

 

- Jesus trug meine Sünde an Seinem Leib auf das Kreuz, deshalb bin ich für die Sünde tot und lebe für die Gerechtigkeit Gottes in Christus Jesus, und durch Seine Wunden bin ich geheilt und heil geworden. 1. Petrus 2:24, Römer 6:11, 2. Korinther 5:21

 

- Jesus hat meine Gebrechen weggenommen und meine Krankheiten getragen. Daher weigere ich mich, es zuzulassen, dass Krankheit meinen Körper beherrscht. Das Leben Gottes fliesst in meinen Körper und bringt jeder Faser meines Seins Heilung. Matthäus 8:17, Joh. 6:63

 

- Weil Christus mich vom Fluch erlöst und losgekauft hat, erkläre ich, dass die Wahrheit aus Galater 3:13 durch meine Blutbahnen fliesst. Sie fliesst in jede Zelle meines Körpers und stellte Gesundheit und Leben wieder her. Mk. 11:23, Lk. 17:6

 

 

 

Anwendung Körperchemie

 

- Mein Körper ist der Tempel des Heiligen Geistes. Ich fordere meinen Körper auf, die richtigen chemischen Substanzen freizusetzen, damit der Chemiehaushalt meines Körpers völlig ausgewogen ist. Meine Bauchspeicheldrüse scheidet die richtige Dosis an Insulin für mein Leben und meine Gesundheit aus.

 

1. Korinther 6:19

 

 

 

Anwendung Kombi Gottes Medizin gegen Gewächs, Tumore und Arthritis

 

- Das, was Gott nicht eingepflanzt hat, ist aufgelöst und aus diesem Körper ausgerissen, in Jesu Namen. 1. Petr. 2:24 (Der Sünde abgestorben der Gerechtigkeit leben) ist in jeder Faser meines Seins eingepfropft, und mein Körper ist lebendig durch das Leben Gottes. Mk. 11:23, Joh. 6:63 Der Leib meiner Niedrigkeit ist / wurde gleichgestaltet mit Seinem Leibe der Herrlichkeit, vermöge der Kraft, durch welche er sich auch alles untertan machen kann. Philipper 3:21

 

- Ich bin vom Fluch erlöst, und ich verbiete Gewächsen und Tumoren, in meinem Körper zu existieren. Das Leben Gottes in meinem Blut löst Gewächse und Tumoren auf, und meine Kraft und Gesundheit werden wiederhergestellt. Matthäus 16:19, Johannes 14:13, Mk. 11:23

 

- Jesus trug den Fluch für mich; deshalb verbiete ich Gewächsen und Tumoren in meinem Körper zu existieren. Sie haben kein Recht, in meinem Körper zu bestehen, weil ich von der Gewalt der Finsternis befreit bin. Kolosser 1:13

 

- Jedes Organ und Gewebe meines Körpers funktioniert mit der Vollkommenheit, wozu Gott es erschaffen hat. Ich verbiete jede Fehlfunktion in meinem Körper, in Jesu Namen. 1. Mo. 1:28

 

- Himmlischer Vater, Dein Wort fliesst in meinen Blutbahnen. Es strömt zu jeder Zelle meines Körpers, verändert ihn und macht ihn gesund. Du hast Dein Wort gesandt und mich geheilt. Jakobus 1:21, Psalm 107:20, Sprüche 13:3

 

- Dein Wort nahm in meinem Körper Gestalt an und bewirkt, dass Gewächse verschwinden. Arthritis gehört der Vergangenheit an. Ich fordere von meinen Knochen und Gelenken, normal zu arbeiten, in Jesu Namen. Matthäus 17:20, Markus 11:23

 

- Himmlischer Vater, ich bekenne Dein Wort. Der Geist des Lebens veranlasst meinen Körper gemäss 1. Petr. 2:24 (Der Sünde abgestorben der Gerechtigkeit leben) mit dem Wort Gottes in Einklang zu kommen. Dein Leben kräftigt jede Zelle meines Körpers.

 

- Arthritis, du musst weichen! Krankheiten müssen fliehen. Tumore können in mir nicht bestehen, weil der Geist Gottes auf mir ruht und das Wort Gottes in mir lebt. Krankheit, Furcht und Bedrückung haben keine Macht mehr über mich, denn Gottes Wort ist mein Bekenntnis. Mk. 11:23, Jesaja 54:14

 

 

 

Anwendung Kombi Gottes Medizin für Herz und Blut

 

- Danke Vater, dass ich ein starkes Herz habe. Mein Herz schlägt im Rhythmus des Lebens. Mein Blut fliesst zu jeder Zelle meines Körpers und bringt in überfliessendem Mass Leben und Gesundheit zurück. Sprüche 12:14, 14:30

 

- Mein Blutdruck ist normal (120 zu 80). Das Leben Gottes fliesst in meinem Blut und reinigt meine Aterien von allem, was nicht zum Leben beiträgt. Markus 11:23

 

- Mein Herz schlägt normal. Mein Herz schlägt im Rhythmus des Lebens, bringt das Leben Gottes in meinen ganzen Körper und stellt Leben und Gesundheit wieder her. Johannes 17:23, Epheser 2:22

 

- Ich habe ein starkes Herz. Mit jedem Herzschlag wird das Leben Gottes durch meine Blutgefässe befördert, und es reinigt meinen Körper von Krankheit und Gebrechen. Mein Blut ist rein und zerstört alle Krankheitskeime und Viren, die meinen Körper angreifen. Epheser 3:19, 2. Mose 23:25, Markus 11:23

 

- Ich spreche zu meinem Blut: Ich befehle meinen Blutkörperchen, jede Art von Krankheitskeimen, jedes Virus oder jede Fremdzelle, die versucht, sich in meinem Körper festzusetzen (manifestieren), zu zerstören. In Jesu Namen befehle ich jeder Zelle meines Körpers, sich zu normalisieren. Ich verbiete jede Fehlfunktion in meinen Körperzellen. Römer 5:17, Lk. 17:6, Phili. 2:9

 

- Jede fremde Zelle, die das Leben und die Gesundheit in meinem Körper nicht fördert, ist von ihrer Lebensquelle abgeschnitten. Meine Blutkörperchen werden nicht zulassen, dass irgendeine krankhafte Zelle oder ein Gewächs in meinem Körper existieren. Lukas 17:6, Mk. 11:23

 

- Vater, ich bin erlöst vom Fluch des Gesetzes. Mein Herz schlägt deshalb im Rhythmus des Lebens. Der Geist und das Leben aus Gottes Wort durchströmen meine Blutbahnen und reinigen mein Blut von jeder Krankheit und Verunreinigung. Spr. 4:20, Galater 3:13

 

 

 

Arterien und Zellen

 

- In Jesu Namen werden sich meine Arterien nicht verengen oder verstopfen. Arterien, ihr seid rein und elastisch und funktioniert so, wie Gott euch erschaffen hat. Lk. 17:6, Mk. 11:23, Jes. 55:11, Jak. 3:2-5

 

- Das Gesetz des Geistes des Lebens in Christus Jesus hat mich frei gemacht vom Gesetz der Sünde und des Todes. Ich verbiete Sünde, Krankheit oder Tod, über mich zu herrschen. Römer 8:2, Römer 6:13

 

- Derselbe Geist, der Jesus von den Toten auferweckt hat, wohnt in mir und verbreitet dieses Leben in meinen Blutbahnen und bringt so meinem ganzen Körper Heilung. Römer 8:11

 

- In Jesu Namen verbiete ich meinem Körper, sich in irgendeiner Form irreführen zu lassen. Körper, du wirst dich von keinem Virus oder Krankheitskeim irreführen lassen und auch nicht dem Leben oder der Gesundheit entgegenwirken. Jede Zelle meines Körpers wird (Leben und Gesundheit) fördern. Matthäus 12:25 und 35a

 

 

 

Immunsystem

 

- Mein Immunsystem wird mit jedem Tag stärker. Ich spreche Leben in mein Immunsystem. Ich verbiete Verwirrung in meinem Immunsystem. Derselbe Geist, der Christus von den Toten auferweckt hat, wohnt in mir. Er belebt mein Immunsystem mit dem Leben und der Kraft Gottes und bewahrt meinem Körper Leben, Gesundheit und Auferstehung. Römer 8:11, Sprüche 4:22

 

 

 

Gottes Medizin für gesunde Knochen und Knochenmark

 

- Ich spreche zu den Knochen und Gelenken in meinem Körper: Knochen, ich besage, dass ihr normal seid, im Namen Jesus. Meine Knochen und Gelenke werden für Krankheit unempfänglich sein, denn derselbe Geist, der Jesus Christus von den Toten auferweckt hat, wohnt in mir und bringt jedem Knochen und Gelenk meines Körpers Leben und Gesundheit. Phili. 2:9, Röm. 8:11, Mk. 11:23 (Berg)

 

- Vater, ich fordere meine Knochen auf, vollkommenes Knochenmark zu erzeugen. Ich fordere mein Knoch-enmark auf, reines Blut zu produzieren, das Krankheit und Gebrechen fernhalten wird. Meine Knochen wehren jeden Angriff aus dem Fluch ab. Ich gebiete meinen Gelenken normal zu funktionieren. Es wird weder Schmerzen noch Schwellungen in meinen Gelenken geben. Meine Gelenke weisen alles zurück, was ihre normale Funktion schädigen oder zerstören könnte. Körper reagiert auf die Forderungen des Geistes.

 

Gottes Medizin, um Leben durchzusetzen

 

- Gottes Wort gründlich mit Glauben und Autorität vermischen. Durch das Wort des Mundes so oft wie nötig einzunehmen, um Gesundheit und Leben aufrechtzuerhalten.

 

- Körper, ich spreche Worte des Glaubens zu dir. Ich befehle, dass jedes innere Organ vollkommene Arbeit leistet, weil du der Tempel des Heiligen Geistes bist; deshalb fordere ich dich im Namen Jesus Christus und in der Autorität Seines Heiligen Wortes auf, geheilt zu SEIN, in Jesu Namen.

 

- Vater, ich widerstehe dem Feind in jeder Form, mit der er gegen mich ankommt – ich verlange von meinem Körper, dass er meinen Worten gehorcht, stark und gesund ist. Ich setze das mit Deinem Wort durch. Ich weise den Fluch zurück und setze Leben in diesem Körper durch, im Namen Jesus.

 

- Da ich Dein Wort ausgesprochen habe, sehe ich mich selbst geheilt. Ich sehe mich geheilt, lebe in Gesundheit und geniesse das Leben. Ich mache jetzt schon Pläne.

 

- Ich preise Dich, Herr Jesus und weigere mich, all das Gute zu vergessen, das Du für mich getan hast, denn Du hast alle meine Sünden vergeben. Du hast alle meine Gebrechen geheilt. Du hast mein Leben vom Verderben erlöst. Du hast meinen Mund mit guten Dingen gesättigt, sodass meine Gesundheit Tag für Tag erneuert wird. Danke, Herr Jesus, dass Du mir überfliessendes Leben und Gesundheit gegeben hast. Du bist die Kraft und der Herr meines Lebens. Psalm 103:2-5

 

 

 

Anwendung Duft Christi

 

- Der einzigartige, süsse Duft, der mir vom Thronsaal an meiner Kleidung hängen bleibt. Ja, selbst meine Worte haben diesen süssen, eigenen Duft.

 

- Ich lebe für Gott als den Duft Christi, der sowohl von denen eingeatmet wird, die errettet werden, als auch von denen, die umkommen.

 

- Ich bin Sieger und nahm meinen Platz als Sieger ein. Gott aber sei Dank, der mich überall im Triumphzug herumführt, Durch mich verbreitet Er den Geruch der Erkenntnis Jesu in jedem Land. 2. Kor. 2:14

 

Ich lasse meine Worte mit der Kraft und dem Duft des Himmels atmen.

 

- Er offenbart den Wohlgeruch Seiner Erkenntnis durch uns. 2. Kor. 2:14

 

- Jenen aber ein Geruch des Lebens zum Leben. 2. Kor.2:16

 

 

 

Anwendung Säen und Ernten

 

- Ich habe gegeben und mir wird gegeben. Ein gutes, vollgedrücktes Mass wird man in meinen Schoss geben. Lukas 6:38

 

- Er ist mir ein reicher Belohner. Hebräer 11:6

 

- Sie säen Wind und ernten Sturm. Hos. 8:7

 

- Wer da kärglich sät, der wird auch kärglich ernten. 2. Kor. 9:6

 

- Die Ernte ist gross. Matthäus 9:37

 

- Gott lässt sich nicht spotten. Was der Mensch sät, wird er ernten. Gal. 6:7

 

- Der Sämann sät das Wort. Mk. 4:14 Worte sind auch Samen für Gefühle. Positive Gefühle sind wunderbar, säe sie und du wirst sie ernten.

 

- Pflanze eine Saat und beobachte ihr Wachstum: Und Er sprach: Wem wollen wir das Reich Gottes vergleichen, oder unter was für einem Gleichnis wollen wir es darstellen? Es ist einem Senfkorn gleich, welches, wenn es in die Erde gesät wird, das kleinste ist unter allen Samenkörnern auf Erden. Und wenn es gesät ist, geht es auf und wird grösser als alle Gartengewächse und treibt grosse Zweige, so, dass die Vögel des Himmels unter seinem Schatten nisten können. Mk 4:30 Pflanze einen Samen!

 

- Der Acker ist die Welt. Mt. 13:38

 

- Erwarte eine reiche Ernte: Gebt, so wird euch gegeben werden: ein gutes, vollgedrücktes, gerütteltes und überfliessendes Mass wird man in euren Schoss geben. Denn mit eben dem Masse, mit welchem ihr messt, wird man euch wieder messen. Lukas 6:38

 

- Sieh dein ganzes Leben als einen Kreislauf von Saat und Ernte an! Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es allein; wenn es aber stirbt, bringt es viel Frucht. Johannes 12:24. Gute - göttliche Gedanken bringen gute – göttliche Dinge in deinem Leben hervor.

 

- Begegnest du Gott nach „deinem Reichtum“ so begegnet Er dir nach „Seinem Reichtum“. Das Risiko des Säens gefällt dem Gott-Vater. Meine Ernte ist immer ein Vielfaches des Saatgutes. Ist ein Same gesät, so erkläre ich diesen für mich und mein Leben für tot. Johannes 12:24. Ich frage mich nicht wieder angstvoll, wann den nun endlich meine Ernte eintritt und grabe das gesäte Saatgut nicht wieder aus. Ich habe kein Bedauern oder schaue nicht mit fragendem Herzen zurück. Mein Säen bewegt mein Herz zum Reich Gottes und ich habe keine Zweifel. Ich danke einfach nur für das Bereits-Erhalten-Haben.

 

- Gott schaut nicht auf die Höhe des Betrages, sondern auf das Mass des Glaubens. Das endlose Prinzip des Säens und Ernten garantiert mir die Versorgung nach göttlichem Mass. Dieses Mass übertrifft meine kühnsten Erwartungen. Im neuen Bund ist das Geben des Zehnten nicht mehr eine Schuld, sondern es ermöglicht uns den regelmässigen und kontinuierlichen Einsatz unseres Glaubens.

 

- Geldsamen bringen Geldernten hervor. Samen der Hilfsbereitschaft und Liebe ziehen hilfsbereite und liebende Menschen in dein Leben. Gott gibt dir eine Chance: Er vermag es, die gesamte Erde auf deinem Acker auszuwechseln! Wenn du dich jetzt entscheidest, alles zu tun, um nur noch gute und göttliche Samen in deinem Leben zu säen, dann wird Gott dich dafür belohnen.

 

- Das Wort Gottes sagt, entgegen der Sinne, dass der aber, der dem Sämann Samen (Samenbeutel = Bibel) darreicht und Brot zur Speise, der wird auch mir die Saat darreichen, mehren und die Früchte meiner Gerechtigkeit wachsen lassen. 2. Kor. 9:10

 

- Mit Tränen säen – mit Freuden ernten. Ps. 126:5

 

- Ich säe Seine Saat aus, Er bewässert sie und lässt sie wachsen. Ich öffne das Wort und gebe es weiter und Er lässt es im Menschenleben fruchtbar werden. Jeder Same, den ich säe, bringt mir vielfache Frucht.

 

- Ich grabe die Samen nicht aus und sehe nicht nach, sondern lasse die Saat ruhen und aufgehen.

 

- Gott lässt sich nicht spotten! Was der Mensch sät (Ich verliere um Jesu willen) das wird Er ernten. Gal. 6:7

 

- Ich säe im Segen und lebe schon jetzt in meiner Ernte. Ich bin bereits sichtbar . .

 

- Wer sein Leben verliert um des Evangeliums willen, der wird es gewinnen. Mk.8:35

 

- Zu verkündigen das Evangelium den Armen. Lk. 4:18

 

- Auch kein Same ist ein Same. Ein Same der in ungewöhnlichem Glauben gesät wurde, wird eine ungewöhnliche Segensernte hervorbringen. Ich richte meine Aufmerksamkeit beständig NUR